ARUNA-Gästeforum

 

Hier ist der Ort, um uns Feedback zu geben, oder sonstige Kommentare und Beiträge
– z.B. über Deine Erfahrungen bei ARUNA-Seminaren zu schreiben...
Wenn Dir diese Seiten gefallen, wenn Du Verbesserungsvorschläge hast, oder einfach wieder einmal „Hallo“ sagen möchtest, freuen wir uns über Deinen Eintrag im Gästeforum.

Hier klicken um dein Feedback abzugeben »


 

Petra

schrieb am: 01.07.2015

Frauenvisionssuche 2014

Vor einem Jahr machte ich mich auf zu den "heiligen Bergen". Und wenn ich jetzt mein Resümee ziehe, bin ich berührt, von der Tiefe meiner Erfahrungen. Neben dem, dass ich sowieso gerne in der Natur bin, habe ich die Zeit an diesem besonderen Ort und an meinem Kraftplatz im speziellen, sowie die Zeit mit den Frauen, mit Bali und mit den Assistentinnen in reger, warmer, nährender Erinnerung. Die Spiegelungen die ich erhalten habe, waren sehr hilfreich, besonders in ihrer Einfachheit und Deutlichkeit. In den vergangenen Monaten waren die wichtigsten Sätze im Alltag präsent und halfen mir, hinderliche Denk- und Verhaltensmuster nach und nach zu verändern. Hin zu einer viel viel liebenderen Haltung vor allem mir selbst und auch meinem Umfeld gegenüber. Herzlichen Dank dafür.


Pascal

schrieb am: 27.06.2015

Kreis der Männer I + II

Mit Bali zu arbeiten, ist wie eine Reise ohne Zwischenstopp anzutreten. Zu Beginn der Männergruppe(n) steigt man ein und kommt erst am Ende wieder heraus - verändert, bewegt, transformiert.

Ein neuer Ort, ein neues Sein, eine tiefe Verbindung zu mir, zu meinem Herzen, zu meinem Leben. Jede Gruppe war für mich besonders: Die Begegnung mit meiner Männlichkeit in Verbindung zu meinem Vater (M1) ist nicht vergleichbar mit der Begegnung mit meiner Mutter (M2). Jede Erfahrung war neu, sehr tief gehend und heilend. Was mich aber besonders berührte, ist das Vertrauen in diesen Gruppen.

Es herrscht ein Urvertrauen, sich auf das Setting, auf den Rahmen, auf Bali und sein gutabgestimmtes Assistententeam einzulassen; sowie auch bei M2 mit einer unfassbar helfenden und stärkenden Frauengruppe. Ich konnte mich komplett fallenlassen - was ungemein wichtig ist, da man sich komplett auf sich und seinen Veränderungsprozess konzentrieren muss. Es war keine "Spaßveranstaltung", sondern viel Arbeit - mit viel Schweiß, Tränen und herzlichem Lachen.

Es verschmolz für mich zu einem einzigartigen Fest der Erfahrung, der Sinne und der Einsicht. Es wirkt lange nach und ich fühle mich heute so viel reicher als vorher… Vielen Dank dafür!


Esther

schrieb am: 24.06.2015

Kreis der Frauen April 2015

Ich fühle mich reich beschenkt durch dieses wundervolle Seminar. Ein offener , wohlwollender Kontakt zwischen so vielen Frauen – eine neue Erfahrung!
So nährend die vielen Erkenntnisse über meinen Körper, über mein inneres Kind, meine Beziehung zu meiner Mutter, meinen Gefühlen und noch viel mehr.

So wohltuend meine Lebendigeit zeigen zu dürfen, überhaupt zu entdecken, wie oft ich sie verstecke.
Ich erfreue mich nun viel mehr an meiner Weiblichkeit, weiß sie zu schätzen und empfinde sie als Stärke.

Danke an Regina und ihr Team, ich fühlte mich die ganze Zeit wunderbar begleitet, gehalten und unterstützt gefühlt - mit viel Humor und Warmherzigkeit!


Susi

schrieb am: 05.06.2015

FRAUEN-Unterstützungsgruppe (? für den Männerkreis 2 ?)

Ich schreibe erst jetzt, da es mir immer wichtig ist, mal reinzuspüren, wie es im Alltag so ist. Dass das Seminar selbst großartig war, brauche ich wohl nicht mehr zu erwähnen.

Am Ende dieser nährenden und stärkenden Tage waren wir Frauen uns einig: dies ist eine "Frauen.... Unterstützungsgruppe" und Punkt.

Die erste Begegnung mit den Männern am 1. Tag. Wir werden liebevoll angeleitet, im Kontakt mit dem anderen Geschlecht auf unsere Gefühle zu achten. Und ich spüre, da ist Angst. Aber wovor, verdammt nochmal? Im direkten Augenkontakt mit einem Mann und dem anschließenden Austausch wird mir bewußt: ich habe Angst nicht gesehen, ja sogar übersehen zu werden..

In den Tagen darauf, im nährenden Kreis mit den Frauen ahne ich die wirkliche Antwort. Noch größere Angst als nicht gesehen zu werden, ist die Angst davor, DASS ich gesehen werde. Wow! Was für eine Erkenntnis.

Und ich durfte mich sehen lassen in diesen Tagen, im Spiegel der anderen Frauen und alles was ich dort sah, war so schön. Nichts, was es zu verstecken gibt.

Dann den Männern eine Mutterfigur abgeben. So heilend für mich. Ich habe auf einmal verstanden, auf einer tieferen Ebene, woran meine Ehe zerbrach, ja zerbrechen mußte. Und mit einem demnächst pubertierenden Sohn durfte ich mehr über das symbiotische Verhältnis zwischen uns verstehen und lerne nun Schritt für Schritt ihm eine Mutter zu sein, ohne zu klammern. Den Männern in meinem Leben gegenüber bin ich milder geworden, ich sehe nun auch ihre Seite. Ich habe verstanden, dass ich das was ich mir immer von ihnen gewünscht habe (Schutz und Geborgenheit) wohl eher von Frauen bekommen bzw. einfach aus meiner Weiblichkeit heraus mir selber geben kann.

Ich fühle mich mit den Männern jetzt mehr auf Augenhöhe. Vorher glaubte ich, ich sei schwach und sie stark. Und wenn sich herausstellte, dass sie es nicht sind, habe ich sie dafür verachtet. Ich verstehe den subtilen Druck, den ich ständig ausgeübt habe und bin sanfter, mit mir, mit ihnen.

Am letzten Tag des Seminars als wir wieder den Männern begegneten, spürte ich immer noch diese leise Angst (vor dem Nicht- oder Doch-Gesehen-Werden), aber ist stand dabei stabiler auf meinen Füßen. Geerdet. Ich konnte oben ein wenig wackelig sein und doch spürte ich, Mutter (Natur) trägt mich. Ich trage mich. Die Frauen tragen mich. Ich kann und darf mich zeigen, mit allem was ich bin und was ich nicht bin.

Und mit diesem Gefühl gehe ich nun seitdem durch mein Leben und es fühlt sich ganz wunderbar an.

Danke an Andrea und Bali, das ganze Team, die Frauen und natürlich.. die Männer. Es war einfach großartig. Ich komme wieder, bestimmt.

P.S. Andrea, dich kannte ich ja noch nicht und du bist für mich die Entdeckung des Jahres. Wie kraft- und liebevoll du das geleitet hast. Klare und zugleich warme Worte gefunden hast. Danke dir sehr für deine Präsenz.


Pahuni

schrieb am: 28.05.2015

Frauenunterstützungsgruppe beim Kreis der Männer 2, 2015

Das Seminar beschenkte mich mit tiefgreifenden Einsichten, Erfahrungen in Begegnungen mit Frauen und Männern.
Viele Fragen bezüglich FrauSein und Begegnung mit Männern haben sich in klaren Erfahrungen aufgelöst - den Mut gestärkt mich als Frau zu diesen Fragen, in dieses spannende Mysterium hineinzuwagen, fallen zu lassen, mich zuzumuten mit allem was ich bin......
und plötzlich wird alles ganz einfach!
obwohl die Fragen bleiben..... :-)

Meine Erkenntnis: diese Fragen lassen sich nur in der Erfahrung lösen, mich ins Unbekannte zu begeben, offen zu sein für das Jetzt und das Du.

Auf diesem Weg begleitet, gestärkt und ermutigt hat mich Andreas Präsenz, ihr freudiges, humorvolles, erdverbundenes, sehr lebendiges Wesen, die anderen Frauen und das ganze sehr gut aufgebaute Setting mit den Meditationen, Ritualen in der Natur und der kräftigen Schwitzhütte.

Diese Tage waren für mich sehr entspannende, nachhaltige Erfahrung für's FrauSein!
Und die Begegnung, die Unterstützung der Männer - ein krönender Abschluss, was mich immer noch feiern lässt, eine Frau zu Sein.
in tiefer Dankbarkeit
Pahuni


Friedrich Rosatti

schrieb am: 21.05.2015

Kreis der Männer 2

Hallo,

ich möchte nur positives über das Seminar sagen. Da ich seit gut einem Jahr versuche meine Männlichkeit zu steigern, um der Gesellschaft und dadurch auch mir eine größere Hilfe zu sein. Ich bin überzeugt, dass es starke Männer braucht, welche bereit sind, mit starken Frauen neue Dimensionen zu kreieren. Das Weibliche und das Männliche sind für mich gleich wichtig, keines wichtiger oder höher oder niedriger als das andere. Aus diesem Standpunkt heraus bin ich überzeugt, dass es an uns Männern liegt, soviel Männlichkeit wie möglich in unser System zu bringen, damit das Weibliche automatisch mit uns mitwachsen kann. Dies gilt logisch auch umgekehrt. Es sind zwei Teile, welche nur zusammen bzw. gegenseitig wachsen können.
Ich selbst bin jetzt nach dem Seminar viel runder und ausgeglichener, da ich meine weibliche Seite besser kenne und diese auch mit Freude in meinen Alltag integriere.
Ich war im November beim Entpanzern "Body De-Armoring" in der Schweiz, welches ein großartiges Seminar ist. Männer 1, Entpanzern und Männer 2 haben mich neu geprägt und sehr präsent werden lassen. Ich kann sagen, dass ich noch nie so glüclich war wie ich es jetzt bin. Ich glaube auch gelernt zu haben, diesen Zustand beibehalten zu können und dass es mir gelingen wird, ihn immer größer werden zu lassen.

Darum die Empfehlung an alle Männer, sich bewusst auf die Suche der eigenen Männlichkeit zu machen. Es gilt viel zu entdecken was Freude bereitet.
Lg. Fritz


Renate

schrieb am: 19.05.2015

Frauenunterstützungsgruppe Kreis der Männer II

Tiefe berührende Begegnungen, sowohl mit den Frauen wie auch mit den Männern. Ein bewegendes Seminar mit Erfahrungen, die so kaum möglich gewesen wären. Danke auch an die äußerst professionelle Leitung und das Team.


Ria

schrieb am: 18.05.2015

Frauen-Unterstützungsgruppe

Ich bin an meinem Geburtstag zur Gruppe angereist- und wußte sofort: das wird mir gut tun!
Ich habe viel gelernt, über Männer, über mich und mein Verhältnis zu Männern, und meine erste Schwitzhütte erlebt. Folgendes habe ich geschrieben, als ich von der Gruppe nach Hause kam:

Kraftvoll und heilend,
Erlebnis-und erkenntnisreich
Freudig erstaunt-traurig berührt
Alles darf sein!


Uwe

schrieb am: 18.05.2015

Kreis der Männer II

Ich muss ehrlich sagen, ich bin sehr stolz auf mich, dass ich mich auf diese Gefühlsebene begeben hab und mich auf alles einlassen konnte.

Es waren schmerzvolle Erfahrungen gepaart mit gefühlvollen, schönen, wunderbaren Momenten. Ich konnte mir jetzt das abholen, was mir als Kind entzogen wurde. Ich verspüre ganz viel Heilung und fühle mich sehr genährt. Ich bewundere all diese starken Frauen, die sich uns Männern ausgesetzt und stand gehalten haben und danke Ihnen von Herzen dafür.
Meine tiefe Dankbarkeit geht an alle Männer, die sich ebenso in den Prozess eingebracht haben und mir eine große Stütze waren. Ich bin stolz auf Euch!

Eine große Umarmung Bali & Andrea und dem kompletten AssistentInnen Team für den Raum den Ihr geschaffen habt und in den ich mich von Anfang bis Ende ohne Angst und Bedenken hineinbegeben konnte! Danke!

Herbert, ein ebenfalls großes Danke für meine erste Schwitzhüttenerfahrung!


Matthias

schrieb am: 17.05.2015

Männer sind schön

Ich war Teilnehmer des Seminars "im Kreis der Männer 1" in der Woche des 1.Mai.
In diesem Seminar fand die von mir so lang ersehnte Reise zu meinem Vater statt.
Zu meinem eigentlichen Vater, der mir das Potential mit gegeben hat,in diesem Leben als Mann zu handeln, zu wirken, zu sein.

Die Bilder vom Mann-Sein rücken in ein neues Licht. In ein Licht, indem die pure Freude existiert, das zu sein, was ich bin, mit all seinen Möglichkeiten.
Das habe ich in diesen Tagen erfahren.

Ein Geschenk von außerordentlichem Wert und ermöglicht durch Bali und all den Männern, mit denen ich dort zusammen war.

muchas gracias


Franz

schrieb am: 17.05.2015

Kreis der Männer 2

Für mich war das Seminar so schön, weil es mir geholfen hat tief zu entspannen, mehr loszulassen von dem was mich so plagt - wie die Angst verlassen zu sein, nie gut genug/richtig zu sein, Scham, mangelndes Vertrauen, Eifersucht und viele andere Muster und Dämonen die in mir wüten, und mit denen ich arg verwickelt bin.

Wenn ich jetzt gerade in mich hineinspüre kann ich mich mit dem Herzen verbinden und annehmen was ist. Ich habe erfahren, wie befreiend es ist, aus einer gewissen Distanz auf das zu sehen, was um mich mit mir und aus mir geschieht.

Es ist ein Wunder für mich, zu beobachten und zu spüren, was sich da im inneren und äußeren alles bewegt, staunend wahrzunehmen (mit offenen Augen) was durch den Körper hindurch zieht, sich mit ihm verbindet, ihn in Schwingung versetzt, durch den Raum bewegt - zum wahrgenommenen Tanz des Lebens. Für mich eine leuchtende Mischung zwischen unten und oben, zwischen Präsenz und Transzendenz.

Aus dieser Freude heraus bedanke ich mich bei allen Teilnehmern, für das aus Balis liebevollem Meisterherzen erschaffene BegegnungsKunstwerk, bei den Assistent(inn)en, und bei Herbert und Andrea.

Franz


Bernward

schrieb am: 16.05.2015

Kreis der Männer 2

Dieses Seminar war der Hammer! Aruna schafft es einfach, diese Atmosphäre von Vertrauen und Aufmerksamkeit zu schaffen, diesen geschützten Raum zu kreieren, in dem es einem leicht fällt, sich auf andere und besonders sich selbst einzulassen. Das Setting mit der Frauenunterstützungsgruppe und die Übungen haben mir tiefe Klarheit über meine Beziehung zu meiner Mutter verschafft. Genial! Kann ich nur weiterempfehlen!


Julia K.

schrieb am: 16.05.2015

ein paar Tage geballte Frauen-Power!

Liebe Regina,
Der Kreis der Frauen war für mich mein zweites Tantra Seminar (nach Tantra Body), und ich war hellauf begeistert. Es war eine wundervolle Gruppe mit fantastischen Frauen. Es herrschte eine tolle harmonische Stimmung, und ich habe wieder sehr viel über mich selbst gelernt. Ich nehme für mich in den Alltag vor allen Dingen das Atmen mit und das damit verbundene mich selbst spüren.
Vielen Dank, dass du diese tolle Arbeit machst. Ich komme wieder. :-)


hans

schrieb am: 14.05.2015

KREIS DER MÄNNER 1

Nach einem sehr intensiven und extrem fordernden Männerseminar bei einem anderen Institut vor einigen Jahren war "der Kreis der Männer" bei Aruna für mich eine neue, im besten Sinne erweiternde und ergänzende Erfahrung.

Als schwierig habe ich die stattliche Gruppengröße erlebt, die einige wenige Settings im Bezug auf Ablauf, Dramaturgie und Energie erschwerten.

Nichtsdestotrotz waren all die anderen Settings wunderbar kraftvoll und heilsam. Ich für meinen Teil konnte ein mir schon bekanntes Vaterthema in noch einmal völlig neuer Qualität und Intensität anschauen und integrieren.

Besonders beeindruckt hat mich die ruhige, achtsame und liebevolle Art, mit der Hellwig Schinko die Gruppe leitete und dabei jedem der Männer ein persönliches Gegenüber war. Dadurch dass er in der ihm eigenen, gleichermassen tiefen wie humorvollen Weise viele Aspekte seiner eigenen Biografie sehr lebendig einbrachte, zeigte er sich selbst als "berührbares" Mitglied "des Kreises". Dies hat mein Herz weit geöffnet.

Danke - Hans


Agustin Lopez

schrieb am: 14.05.2015

Rückmeldung "Kreis der Männer 1"

ich bin sehr dankbar, dass ich an dieser Erfahrung teilnehmen konnte. Es war ein sehr heilendes, berührendes und kraftvolles Erlebnis.

Ich kann nur empfehlen an alle die Männer die Interesse haben in seine innere Reisezug sich selbst zu vertiefen, in diese Seminar teilzunehmen.


Marion

schrieb am: 13.05.2015

Marion

Je mehr ich bei ARUNA mache, desto überzeugter und begeisteter bin ich von dem Konzept! Hab "Bali", den männlichen Part nun kennengelernt und freue mich schon auf unser Paarseminar im Oktober, das er mit seiner Frau Regina leiten wird.

Komme gerade von einem Männerseminar, als Teil einer Frauengruppe, die den Mannen sozusagen gegenüber stand. Meine Motivation war, mehr über diese "Spezies" zu erfahren.
Als (Ehe-)Frau und Mutter eines pubertierenden Sohnes für mich ein kostbarer "Schatz", der sich nun langsam aber stetig immer weiter erschließt...

Erstaunlich war für mich, wieviel Erdung und Urkraft ich im Kreis der Frauen ("Frauenunterstützungsgruppe") erfahren durfte..., das hatte ich so nicht erwartet. DANKE an Andrea und Team!

Es war gelinde gesagt gigantisch! Fühle mich wunderbar genährt von all den Begegnungen dort - und glücklich :)


Claudia

schrieb am: 11.05.2015

Frauenunterstützergruppe / Kreis der Männer II

„Wie soll ich – nachdem kurz zuvor eine Beziehung zu einem Mann für mich sehr schmerzhaft zu Ende gegangen ist – in der Frauenunterstützergruppe Männer in ihrem Prozess unterstützen???“, habe ich mich gefragt. Und war kurz davor, das Seminar abzusagen.
Ich bin doch hingefahren. Und wurde angenehm überrascht und reich beschenkt. Selten habe ich ein so nährendes, tiefes, entspanntes, leichtes, zartes, lebendiges, stärkendes, fröhliches und humorvolles Miteinander unter Frauen erlebt. Wir Frauen haben uns in diesem Kreis zunächst einmal selbst gestärkt, genährt und unterstützt. Und damit das Feld bereitet, um die Männer in ihrem jeweiligen Prozess zu unterstützen. Mit dieser Vorbereitung war das ganz leicht für mich. So hat das Wort „Frauenunterstützergruppe“ für mich eine zweifache Bedeutung bekommen.
Ich bin aus tiefstem Herzen dankbar für diese Erfahrung. Und ich danke allen Frauen und Männern, die da waren, den Assistentinnen und Assistenten für ihre Präsenz und Begleitung sowie Andrea und Bali für ihre wunderbare und kompetente Leitung.
Und ich verneige mich voller Respekt und großer Achtung vor den Männern, die den Mut haben, diesen Weg zu gehen, um ihr Herz zu öffnen. Danke!


Axel

schrieb am: 10.05.2015

Kreis der Männer II

Zwei wichtige Dinge die ich mit Euch teilen möchte. (Es gäbe noch sehr viele weitere).

Als ich gestern auf den letzten Meter nach Hause unterwegs war, da war irgendetwas nicht so wie sonst.
Dann hab ich das Auto im Hof abgestellt und stand vor der Tür und hab geschaut und gehorcht.
Dann hab ich's gemerkt. Ich bin gestern das erste Mal zu Hause angekommen und hab meine Mutter nicht mit dabei gehabt!

Heute früh war ich dann unterwegs und plötzlich hab ich eine für mich sehr wichtige Erkenntnis gehabt.
Meine Mutter ist ja auch ein Teil der Frauen, für die Ihr Euch auf dem Seminar stellvertretend zur Verfügung gestellt habt, und für mich und uns Männern einfach da wart und in unseren Themen und Prozessen unterstützt habt.
Und da konnte ich in einer freundlichen Art und Weise an meine Mutter denken.

Vielen herzlichen Dank!


Karin

schrieb am: 09.05.2015

Kreis der Frauen April 2015

Ich fand es sehr wertvoll mit anderen Frauen einen offenen und ehrlichen Austausch über essentielle Themen des Frau-Seins haben zu können.
Die Mischung aus Selbsterfahrung/ biographischer Arbeit,vielfältigen energetisierenden Körperübungen und Hintergrundinformationen empfand ich als "rund". Ich habe für mich viele intensive und beglückende Erfahrungen machen können.
Vielen Dank an das sehr kompetente und feinfühlige Leitungsteam!


Christine

schrieb am: 07.05.2015

Der Kreis der Frauen - ein unschätzbarer Wert

Ich bin in diesem Seminar einer unglaublichen Wut begegnet und einer tiefen inneren Freude. Das Spüren und ausdrücken der Wut hat den Weg für die Liebe wieder geöffnet. Ich kann mein Herz (wieder) spüren, was ein tiefes Glücksgefühl ist. Eine lange Zeit hatte ich Hemmungen mich in eine Frauengruppe zu begeben. Jetzt habe ich mich in dem Kreis der Frauen richtig wohl gefühlt. Ich würde jeder Frau sagen, dass die Auseinandersetzung mit der (inneren) Mutter vielleicht eine Herausforderung ist. Aber je schwieriger diese Beziehung war oder ist - um so mehr wirst du belohnt wenn du diese Begegnung wagst. Ich empfinde ein Wohlgefühl, eine Würde und eine Liebe zu mir selbst. Das war ein ganz besonders lohnenswertes Seminar für mich. Danke den Frauen, den Assistentinnen und danke an Regina König! Christine


Rita

schrieb am: 07.05.2015

Der Kreis der Frauen

Der Kreis der Frauen war für mich eine sehr wohltuende und nährende Erfahrung, die tief nachwirkt. Es tat so gut, "nach Hause" zu kommen, in diesen Kreis der Frauen, sich der Versöhnung mit der Mutter und seinem eigenen Frausein zuzuwenden. Ich habe es als befreiend erlebt, bei mir konnte sich innerlich etwas lösen, abgesehen von dem Spaß und der Freude, die wir Frauen miteinander erleben durften. Ich fühle mich irgendwie leichter, weiter und heiterer. Danke für die liebevolle, einfühlsame und weise Begleitung von Regina und ihrem Frauen-Team. Ich bin dankbar, dass es Frauen wie sie gibt, von denen ich lernen darf. Ich habe gespürt, wie sehr dieses Thema "Frauen" ihr am Herzen liegt, wieviel Herz sie in diese Arbeit einbringt. Der Aufbau des Seminars war wohl durchdacht. Die Gruppe war wunderbar. Ich bin so froh, das Seminar besucht zu haben.


Barbara

schrieb am: 07.05.2015

Kreis der Frauen - Gefühlswelt

In diesen Tagen habe ich gemerkt, wie leicht mich andere Frauen an meine Mutter erinnern und wie ich dann auf Distanz gehe. Echte Begegnung: Fehlanzeige!
Klar, es steht was dazwischen.
Und wenn ich einer Frau begegne, die mich an nichts erinnert? Neuland-wunderschönes Neuland..
Für mich war wichtig, daß ich mich emotional einlassen konnte und wollte. Für mich, die ich weite Teile meines Lebens (notgedrungen)von meiner Gefühlswelt abgeschnitten war, ist das eine Menge. Ohne die vielen Übungen und eine weiche begleitende Stimme wäre es aber nicht gegangen. Danke!
Jetzt fühle ich mich 'ganzer' und der fühlbare Effekt ist, daß ich freier Atmen kann.
Für diese Woche gönne ich mir, das neue Atmen zu geniessen und gelegentlich wohlwollend in den Spiegel zu schauen.


Haennes, Organisationsentwickler

schrieb am: 06.05.2015

Bewegt und bewegend

Der "Kreis der Männer" - ein Seminar, das mich meine Grenzen spüren und erweitern liess. Ich habe mich auf vielfältige Art anders erlebt, als in den vergangenen fünf Lebensjahrzehnten, Verdrängtes zugelassen und nicht gelebte Aspekte des Mannseins entdeckt. Nun bin ich auf neuen Pfaden unterwegs zu mir und meiner Identität als Mann, zu den Menschen, mit denen ich mein Leben teile und jenen, die mir in meinem Alltag begegnen. Ich bin tief dankbar für alle Impulse, die mich mein Leben als Mann bewusster und authentischer gestalten lassen!


Thomas

schrieb am: 06.05.2015

Heilung und Wachstum

Lieber Bali,
am Sonntag bin ich vom Kreis der Männer 1 nach Hause zurückgekehrt. Ich fühle mich reich beschenkt und gestärkt.
Du hast den Raum geschaffen, in dem ich meine Verletzungen annehmen und zeigen konnte. So konnten meine Wunden beginnen, zu heilen. Seit diesem Ritual spüre ich tiefen Frieden, Ruhe und Halt in mir, wie ich dies noch nicht kannte.
Dein Teaching über die Archetypen hat mir neue, tiefe Einsichten und Klarheit geschenkt, wie ich mich in Zukunft neu ausrichten werde, um ein ganzer Mann zu werden. Ich bin mit neuen, klaren Zielen zuhause angekommen und habe bereits die ersten Schritte gemacht.
Ich verneige mich tief vor dir! Du hast mir neue Einsichten ermöglicht und mitgegeben, die mich in bisher unbekannte Tiefen führen werden. Vielen, vielen Dank!
Meinen Dank auch an die Assistenten, Ruth und alle, die beigetragen haben, dies zu ermöglichen!

Mit einem kräftigen "Ahoe",
Thomas


Uta Bittner

schrieb am: 06.05.2015

Im Kreis der Frauen

liebe Regina, liebe Assistentinnen,
für mich war es ein wunderbares Seminar, dass mich auf meinem Weg unterstützt und Unbewusstes bewusst werden ließ.
Von Herzen vielen Dank,
Uta


[nach oben]