ARUNA-Gästeforum

 

Hier ist der Ort, um uns Feedback zu geben, oder sonstige Kommentare und Beiträge
– z.B. über Deine Erfahrungen bei ARUNA-Seminaren zu schreiben...
Wenn Dir diese Seiten gefallen, wenn Du Verbesserungsvorschläge hast, oder einfach wieder einmal „Hallo“ sagen möchtest, freuen wir uns über Deinen Eintrag im Gästeforum.

Hier klicken um dein Feedback abzugeben »


 

Max

schrieb am: 25.09.2015

Die Jugendseminare - ein wertvolles Geschenk

Stell dir einen Raum vor...

...ein Raum, in dem sich jeder Mensch - egal welchen Alters - so zeigen kann, wie er ist.
In dem er sich seinen Gefühlen, Wünschen und Ängsten, seiner Liebe und seinem inneren Kind hingeben kann und darf.
Ein Raum der direkten Begegnung, ein Spielplatz und ein Ballsaal für die Seele.
Ein Raum, der durch seine Wärme und Nähe schmerzhafte Widerstände löst, alte Wunden heilt und das innere Potential eines Jeden zum leuchten bringt.
Ein Raum, in dem die Neugierde herzlich willkommen ist und das Unbekannte gemeinsam erforscht werden kann.
Ein Raum, erschaffen durch ein lebendiges Miteinander, gehalten mit der Präsenz einer tieferen
Realität, entflammt durch den Drang nach Freiheit und Leben; der Treibstoff einer jeden Seele.

Danke für dieses wunderbare Geschenk!
Ich komme wieder. :)


Felicia

schrieb am: 25.09.2015

Jugendseminar III

Das auf dem Seminar Erlebte lässt sich für mich nicht in ein Wort und auch nicht in viele Sätze packen... Es ist zu viel und würde dadurch kaputt gehen.

Trotzdem möchte ich mich ganz herzlich für das Seminar, für alle bisherigen Seminare bedanken!
Die Erweiterung des Angebots ist ein wunderbares Geschenk an meine Generation und bereichert mein Leben enorm!

Bis bald,
Felicia


Christina

schrieb am: 22.09.2015

Sexualität, Präsenz und echter Kontakt

Knappe 70 Stunden nach Beginn des Seminars, verlasse ich wieder einmal als mich selbst neu kennengelernte junge Frau Gut Helmeringen.
Hinter mir liegen Erkenntnisse, die ich mit dem ganzen Körper und meinem ureigenen Herzen machen durfte. Ich habe gelacht, geweint, mitgefühlt, getanzt,bewusst gespürt, geatmet und das wichtigste, mich selbst im Kontakt mit anderen neu kennengelernt.
Sexualität ist für mich eine sehr intime Begegnung und auf diesem Seminar konnte ich insbesondere meine Wünsche, Bedürfnisse und meine aktuelle "Position" in dieser Begegnung neu kennenlernen. Das hat mich sehr berührt und in mir aber auch den Wunsch entfacht, hier weiterzugehen, um mich immer mehr ganz zeigen zu können.
Besonders für mich war die große Stütze innerhalb der Gruppe, die unterschiedlichen Übungen mit jeweils verschiedenen Partnern/Partnerinnen auszuprobieren und mich dabei immer wieder ganz neu auf das Gegenüber einzulassen. Dabei entstand für mich echter Kontakt und Präsenz in mir selbst.
Denn jeder von uns kommt mit seiner eigenen Geschichte, Ängsten, Sehnsüchten, weltbildgeprägten Erfahrungen und Fragen zu Aruna. Ich hatte das Gefühl mit meiner eigenen Person von dem wunderbaren Team mit Assistierenden gesehen und gehört zu werden und zugleich für mich meine eigenen Erfahrungen machen zu können. Geleitet zu werden ohne verleitet. Denn ich gehe meinen eigenen Weg.
Vielen Dank für diese kraftvollen Erfahrungen und großes Herzensdankeschön an alle anderen jungen Menschen und das Team!
How!


Regina

schrieb am: 22.09.2015

Jugendseminar Teil 3 - Sexualität, Präsenz und echter Kontakt

Wow. Erfüllt von berührenden Begegnungen, vielen Erkenntnissen und wunderbaren Erinnerungen schaue ich zurück auf ein spannendes Wochenende beim Jugendseminar 3! Ich habe nun alle Jugendseminare zum Teil doppelt gemacht und auch einmal assistiert und kann nur sagen, dass jedes einzelne eine tolle, lehrreiche und schöne Erfahrung war. Ich danke Aruna für die Schaffung dieses Spaces und für die Erweiterung der Jugendarbeit, für die wir uns auch eingesetzt haben!


Urs

schrieb am: 15.09.2015

Quodoushka 1 - 3

Liebes Aruna-Team
und alle die dabei waren bei diesem unglaublichen Seminar.

Ich hatte Tantra schon fast den Rücken gekehrt, weil es mich nicht mehr berührt hat.

Dann war ich bei Batty und Rose zu Quodoushka 1-3.
WOW
was für ein geniales Seminar, was für authentische Kursleiter, soviel Humor und tiefes Wissen haben mich unendlich beeindruckt.

Ich kann nur ganz herzlich Danke sagen für dieses Seminar, das mein Herz berührt hat. Danach bin ich eine Anderer als ich es vorher war.

Auch Tage nach dem Seminar fliege ich noch
schwebe im Land der Möglichkeiten
befreit und glückdurchströmt.

schön das ich dabei war...
;-) Urs


Teresa

schrieb am: 10.09.2015

Das sollte jeder Jugendliche gemacht haben!

Ich habe dieses Jahr am Basiskurs 1 der Modulreihe "Das Leben, die Liebe und Ich teilgenommen und war absolut begeistert.
Weil ich ohne/mit wenig Erwartungen in das Seminar gegangen bin und mich auf die Übungen wirklich so gut es mir möglich war eingelassen habe, konnte ich forschen, erfahren, mit ganzem Herzen tanzen, spüren und lernen. Nicht nur über das andere Geschlecht oder die anderen fantastischen Menschen, die ich in kürzester Zeit ins Herz geschlossen habe. Sondern vor allem über mich selbst, meine Grenzen und meine Vorlieben.
Ich habe gelernt wie schön eine einfache Berührung und Umarmung sein kann.
Die Übergänge zwischen den verschiedenen Übungen waren fließend. Überhaupt hat alles an diesem sehr intensiven Wochenende geflossen.
Und am aller intensivsten war der letzte Abend mit vielen Überraschungen!

Ich werde ohne Zweifel weitermachen. Ich bin innerlich gewachsen und habe mich in mir selbst besser verwurzeln gelernt.

Riesen Kompliment an die Seminarleitung und all die engagierten liebevollen Assistenten!


Regina

schrieb am: 10.09.2015

Aruna-Jugend Teil 1

Hallo ihr da draußen :-)

Ich bin Regina, 24 Jahre alt und versuche das Leben mit vollen Zügen zu genießen.
Dazu gehörte auch für mich das Tantraseminar bei Aruna mit zumachen.
Vor ca. einem Monat habe ich den ersten Teil in der Jugendgruppe mitgemacht.
Tatsächlich kam ich auf die Idee durch meinen Vater. ER hatte vor einigen Jahren das Tantraseminar für Erwachsene gemacht und danach hatte er einfach nur gestrahlt. Es hat eine Weile gedauert bis ich mich getraut habe. Jetzt kann ich ihn verstehen.
Zuerst hab ich mich gefragt ob das überhaupt etwas bringt, die paar Tage und dann so viele Menschen.
Wenn ich jetzt wieder daran denke, muss ich lachen, es war eine wunderschöne Zeit und ich freue mich schon mit viel Neugierde auf den nächsten Teil.
Ich bin so dankbar, dass ich zwischen all diesen wunderbaren Menschen ich sein zu durfte. Dass ich jetzt noch mit einigen in Kontakt stehe, hätte ich nie gedacht.
Es ist natürlich nicht einfach alle Erfahrungen im Alltag umzusetzen, aber wenn ich sehe, wie viel Energie ich danach hatte und wie ich anderen Menschen gegenübertrete , dass ich ziemlich stolz auf mich bin, mich doch getraut habe, teilzunehmen.
Ohwei, ich hoffe ich schreibe nicht zu viel, aber ihr müsstet mich jetzt mal sehen. Ich sitze grinsend vor meinem Computer und schreibe diese Zeilen.
Danke liebes Arunateam, dass ihr das alles möglich macht.


Sybille

schrieb am: 05.09.2015

Reset

Hallo Ihr Beiden,
eine gute Woche ist seit der Paar-Quest in der Toskana vergangen - ich werde die Zeit nie, nie, niemals vergessen: ein Stück Land, das mir so vertraut wurde wie ich es nicht geglaubt hätte, eine Gruppe Menschen, die zu einer Gemeinschaft wurden, sich gegenseitig unterstützt, gesehen, gezeigt haben und eine kraftvolle Begleitung durch EUCH, die mich mutig meinen Weg gehen habt lassen und mich meine Kraft und Ursprünglichkeit finden liesset; in der Spiegelung unserer Geschichten habe ich plötzlich in mir und meinem Partner Anteile gesehen, die mir vorher verborgen waren.
DANKE


Maria

schrieb am: 03.09.2015

FeuerMondSex

Es war ein wunderbarer Sommer 2015, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ein besonderes Highlight war die Teilnahme an diesem Frauencamp über weibliche Sexualität. Das waren Tage voller Sinnlichkeit, Lebensfreude und Lebens-Lust. Jede einzelne Körperzelle durfte sich an ihre ursprüngliche Lebendigkeit erinnern und daran, dass wir Frauen, wenn wir uns unserer ursprünglichen, natürlichen Seite – frei von allen Glaubenssätzen und Erziehungsmustern - wieder bewusst werden, eine unglaubliche schöpferische Kraft in uns tragen. Diese Kraft lässt sich erwecken, indem wir uns wieder ganz mit unserm Körper verbinden, ins Spüren kommen, fühlen was gerade ist, die Sinnlichkeit eines warmen Sonnenstrahls auf nackter Haut wahrnehmen oder die Liebkosungen eines Windhauchs und unserer Intuition Vertrauen schenken. So angebunden an die eigene Schöpferinnenkraft und eingebunden in den Kreis der Frauen, der nährt und trägt, ohne uns zu bewerten oder einzuschränken, können und dürfen wir unsere Ziele, Visionen und Träume entwickeln und leben. Mich haben diese Tage bestärkt und motiviert jetzt im Herbst einen Jahreszyklus mit monatlichen Treffen für Frauen zu starten, für alle, die sich ebenso wie ich eine neue Form des Miteinanders wünschen, wertschätzend, von Herz zu Herz, von Frau zu Frau.
Danke Regina! Danke Assistentinnen!!!


Anike

schrieb am: 02.09.2015

Feuermondsex 2015

Feuermondsex, mein viertes Seminar bei Aruna - tolle Frauen in einem tollen Setting. Lernanlässe, Grenzen erkunden, ziehen, in Frage stellen, überschreiten. Lust, Freude, Lebendigkeit. Einsichten, Aussichten, Erkenntnisse, über mich, über die Welt. Getragen von der Gemeinschaft, den anderen Kursteilnehmerinnen, sicher begleitet von den Assistentinnen, kompetent geführt und angeleitet von Regina, wohlwollend, ermutigend, annehmend. Gelacht, geweint, so ist Leben, so, genau so soll es sein, genau so will ich es haben.

Vielen Dank an Aruna, an Regina, Bali und alle, die mittragen und mitgetragen haben. Ich habe mich in der Zeit mit Euch entwickelt. Ihr habt mich dabei unterstützt, mir Gelegenheiten gegeben, mich auszuprobieren, ihr habt mich gespiegelt, ehrlich, verlässlich. Ich bin Euch dankbar für Eure Präsenz, Eure Wahrhaftigkeit, Authentizität, Kompetenz, und wohlwollende Güte und Weisheit, und dafür, dass Ihr uns immer wieder daran teilhaben lasst.


Mona

schrieb am: 29.08.2015

Lebensschule

Die Atmosphäre und die Möglichkeiten, die kreiert werden sind einzigartig und heilsam. Aruna schafft es den jungen Leuten Räume zu öffnen, in denen gespürt, liebevoll wahrgenommen, gemeinsam sein und geschaffen werden kann, neugierig entdeckt und erforscht, man sich selbst entdecken und besser kennen lernen kann; in einem offenen und vertrauensvollen Raum ausgetauscht, geteilt, unterstützt werden kann. Die Energie und die Aufladung, die dabei entstehen und der neue Zugang, den jeder zu sich und zu anderen wieder entwickeln kann ist magisch. Eine Gemeinschaft, in der man so sein kann, wie man ist, in der man sich fallen lassen kann und aufgefangen wird, in der man lachen, weinen und toben kann, in der wertschätzend miteinander umgegangen wird und jeder seinen stimmigen Platz findet.
In dem Raum für Fragen, für Freude, für Fehlerhaftigkeit (oder Menschlichkeit?) und man zurückfindet zu dem, was eigentlich wichtig ist und zählt im Leben....


Filip

schrieb am: 28.08.2015

Rückkehr

Als ich vor zwei Jahren zum ersten Jugendseminar ging, war ich gerade dabei meine Zelte abzubrechen. Ich wollte die Welt fernab meiner Wohlfühlzone, in der es mir sehr gut ging, weiter erkunden.

Nach zwei Jahren voller Abenteuer, vielen Begegnungen Prüfungen, Liebe, Einsamkeit, Rastlosigkeit, Hochs und Tiefs bin ich nun vor einer Woche zum zweiten Jugendseminar gegangen. Es war wie ein Zurückkommen nach einer langen Reise und die wunderbare Atmosphäre des Seminars hat mir geholfen, die vielen Gefühle der letzten Zeit noch eimal deutlich zu spüren. Außerdem habe ich (mal wieder) erkannt, was mir wirklich wichtig ist in meinem Leben.

Ich sehe jetzt meinen weiteren Weg sehr deutlich vor mir. Es ist Zeit anzukommen, Wurzeln zu schlagen und meine neue Basis für den weiteren Lebensabschnitt aufzubauen.

Danke für all die Liebe dieser schönen Menschen!


Lyra

schrieb am: 25.08.2015

Das Leben, die Liebe, Ich ...& du

Vor zwei Jahren habe ich mit 17 Jahren den ersten Teil der Jugendseminare teilgenommen. Diese Tage habe ich als sehr intensiv, voller Energie und Freude in Erinnerung.Ich möchte dieses Gefühl von Zugehörigkeit und Gemeinschaft nicht mehr missen. Für mich persönlich war es eine Zeremonie, die mich in der Welt willkommen hieß, in der Sexualität ein natürlicher Teil des Lebens ist.
Ich wünschte mir, dass diese Art von Zeremonie für uns Jugendliche in der Gesellschaft für jeden praktiziert wird!

Ganz spontan hat sich für mich die Gelegenheit eröffnet, dieses Jahr den zweiten Teil zu besuchen. Jetzt wieder zu Hause angekommen, bin ich sehr dankbar, dass ich wieder in diese Energie zurück kehren dürfte. Ein herzliches glückliches Wiedersehen mit Freunden. Viele neue Impulse für mein Leben. Ich merke, wie diese zwei Blöcke eine sehr wichtige Unterstützung für mich waren und sind, Herausforderungen des Lebens anzunehmen und gut zu meistern.

Besonders möchte ich hier auch den Leitern und dem Team danken, die diese Atmosphäre schaffen und uns alle so liebevoll und geborgen führen!


Theresa

schrieb am: 25.08.2015

Jugend-Workshop Teil 2 'Begegnung und Kommunikation'

Ganz spontan und mit etlichem Zögern bin ich letztes Wochenende zum Jugendseminar Teil 2 nach Helmeringen gefahren. Jetzt bin ich mir unglaublich selbst dankbar für meinen Mut.

In den 4 Tagen haben wir - 38 Jugendliche - wieder einmal einen so wohligen, warmen, vertrauten, herzlichen, lustvollen Raum geschaffen. Die 10 AssistentInnen haben dabei einen Rahmen gebildet, indem man sich beschützt und behütet gefühlt hat.

So viele unterschiedliche Menschen und in jedem und mit jedem entsteht etwas besonderes, jede Energie ist spürbar, ob beim Tanz, beim Plaudern, beim Sehen. Immer wieder bin ich fasziniert über die Schönheit, die man in jedem einzelnen erkenn kann. Und gleichzeitig tauchte ich tief in mich selbst ein, bin an schmerzende Wurzeln gestoßen und an meinen eigenen Ausdruck, meine Grenzen und meine Power.

Die Frauenrunde habe ich als besonders kraftvoll empfunden. In einem geschützten Rahmen über die eigenen Erfahrungen zu sprechen, sich gegenseitig zu stützen, den Körper zu erleben - das ist so wertvoll.

Begegnung und Kommunikation, ob in Worten oder mit dem Körper. Alles ist möglich, nichts muss. Vieles ist ins Fließen gekommen. Ein Feuerwerk aus Emotionen, Tränen, viel Bass und Musik, Rhythmus, Meditation, Wärme, Lachen.
Ich fühle mich durchwoben von Energie und weiss dass es auch diesmal lange anhalten wird.


Philip Zerr

schrieb am: 25.08.2015

Wow!

Ich bin so dankbar für alle Erfahrungen, die ich machen durfte.
Nach dem ersten Teil letzten Sommer hatte ich das Gefühl, dass die Pflanze, die aus dem Samen der letzten Jahre gesät wurde, gewachsen ist, zum ersten Mal erblüht ist !!!

Danke an das gesamte Team

Mit viel Liebe

Philip


Magda

schrieb am: 24.08.2015

Aruna Jugend ist für mich vieles:

Erstaunliche Menschen kennen lernen. Ein reichlich-satt-fülliges Buffet an Begegnungen und Erfahrungen.
Alte Wunden aufkratzen und neu verarzten. Dabei immer getragen und gehalten sein.
Tanzen ohne Denken.
Bildung, die ich in der Uni nicht bekomme. Körperwissen und Körperweisheit entdecken.
Alles fühlen.
Schonungslos lebendig und pur.


Fritz

schrieb am: 24.08.2015

Herausforderungen annehmen

Das Seminar "Feuer, Herz und Stille" fand im wunderschönen Centro d'Ompio am Ortasee statt. Es war wieder beeindruckend, wie schnell in der Gruppe großes Vertrauen entstand und es möglich wurde, eigene Grenzen zu überschreiten und gemeinsam Erfahrungen zu machen, begleitet von Regina, Bali und den aufmerksamen Assistenten. Es gibt eine klare Struktur, in der jeder seine Themen in eigener Verantwortung bearbeiten kann. Der Ansatz von ARUNA ist Liebe-voll, undogmatisch und humorvoll. Vielen Dank dem ganzen Team!


Christina

schrieb am: 23.08.2015

Feuer,Herz und Stille in Italien

Die Intensiv-Woche Feuer,Herz und Stille hat sehr viel in, mit mir und in Begegnung mit anderen ausgelöst. Dabei konnte ich mich mit all meinen Gefühlen, Gedanken, Verhaltensmustern und Fragen neu kennenlernen.
Die gute Mischung aus
Feuer- die eigene Power und Lebensfreude zu spüren und auszudrücken;
Herz- offenen Begegnungen, Bewusstem Atmen und sich auf der Herzensebene zu öffnen;
Stille- alleine mit mir zu sein, mit anderen sich in Meditation ohne zu reden verbunden zu fühlen,

machte diese Woche so besonders und auf verschiedensten Ebenen bereichernd. Ich hatte das Gefühl mich wirklich so zeigen zu können wie ich bin und mich fühle. Und dabei habe ich unendlich viel Unterstützung sowohl vom Team als auch von den Teilnehmer/innen bekommen.
Ich bin unglaublich dankbar für diese Erfahrung, die mir in meinem Alltag ein neues Hingucken und Erforschen ermöglicht. Das alles ermutigt mich, offener und ehrlicher in Beziehungen zu sein, Nähe genießen zu können und mich mit Kopf,Herz und Verstand einzulassen.
Danke!!!!!!


Astrid

schrieb am: 23.08.2015

Feuermondsex

In dieser Woche bin ich heimgekehrt in meinen Körper und in meine Weiblichkeit,mein Geist konnte sich in die Sexualität hineinentspannen und so bin ich meiner Seele wieder ein Stück näher gerückt.
Mit sehr viel Leichtigkeit und Heiterkeit hat dieser buntgemischte Frauenhaufen gemeinsam,sehr offen und ehrlich zum Thema Sexualität geforscht, getanzt,sich genährt und für viele Tabus Worte gefunden.
Ein Gefühl der Verbundenheit und des Vertrauens sind entstanden und für konkurrierende und wertende Gedanken war kein Platz.
Für mich war es zudem eine gute Mischung zwischen Lernen und Lehren.
Und dieser wunderschöne Ort am Ortasee hat ausserdem einen besonderen Wert in meinem Herzen gewonnen.
Danke Regina,danke den Assistentinnen,ich sehe euren wohlwollenden Einsatz und wertschätze ihn sehr.
Astrid


Carolin Lepore Joachim Eisenmann

schrieb am: 20.08.2015

Wundervolle Bereicherung

Das Seminar am Ortasee, Feuer Herz und Stille war für uns als Paar eine wundervolle Bereicherung.

Die Stunden die wir erleben durften waren/sind für unsere Partnerschaft sehr wertvoll. Wir sind aufgetankt mit Energie, Neugier und ganz viel Lust aufeinander. Die traumhafte Lage, die sehr gute Verpflegung und das tolle Wetter haben zum Wohlbefinden beigetragen. Bahli und Regina samt Team haben uns als Gruppe perfekt unterstützend und sehr gut durch das Seminar getragen. Die Stimmung untereinander war vertraut, offen und rücksichtsvoll.

Unsere persönliche Erfahrung ist: ATMEN, ganz viel und sehr tief 
Wir haben uns (jeder für sich) als Mann und Frau neu kennengelernt. In diesem neuen Empfinden dann zum WIR zu werden, ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, so wie (Bauchkribbeln + Schmetterlinge im Bauch, Bäume ausreißen können, sich sexy und erotisch fühlen, positive Gedanken, berauscht sein, ein Lichtervulkan brodelt in uns, durchlässig sein, Glücksgefühle, frische Lebenslust, ganz sensibles Köperempfinden).
Herzlichen DANK
Carolin und Joachim


Siegfried Hartleif

schrieb am: 20.08.2015

Feuer Herz und Stille

Immer wieder Dynamik, Bewegung, Atmen. Das hat mich in einen Fluss gebracht, mit dem ich mich gut darauf einlassen konnte, in die Tiefe zu gehen und mir Teile meines Inneren anzuschauen. Ich bin ein Stück weitergekommen, empfinde mehr Nähe zu meiner Frau und schaue deutlicher hin, wenn es um mein erwachsenes Verhalten geht.
Siggi


Iris

schrieb am: 16.08.2015

Tantra-Seminar am Ortasee

Ich war wieder angenehm berührt, wie persönlich jeder abgeholt wird, wo er ist um ihn zu sich selbst zu bringen, zu seiner Freude am Leben.
Wir durften tolle Meditationen erleben und der theoretische Teil ließ uns so manches eigenes Verhalten verstehen und annehmen.
Viele Herzen wurden geöffnet und durch das Atmen lernten wir Energie zu tanken,um für den ALltag gerüstet zu sein.
All dies was hier gelehrt wird, sollte bereits in der Schule gelehrt werden, damit jeder Mensch sein Leben in Freude und mit einem starken Selbstwert leben kann.
Iris, am Ortasee, Italien


Alfons

schrieb am: 12.08.2015

Mein "Agent" und ich

Das Seminar Feuer, Herz und Stille war für mich eine wichtige Erfahrung auf meinem Weg mich wieder zu finden.
Wie gehe ich in und mit meiner Beziehung um und wo lauert mein "Agent", der immer auf Andere schaut damit ich gut da stehe. Jetzt weiß ich wo er wohnt und brauch ihn hoffentlich nicht mehr.
Ich habe viel über mich und meine Beziehung zu mir erfahren und gelernt wo meine Befürfnisse und Ängste sind. Die Männergruppe hat mich auf meinem Mann sein ein ganz großes Stück nach vorne geschoben und es war eine grandiose Erfahrung die Scheu vor Männeren zu verlieren. Sie gab mir Kraft und Stärke.
Regina und Bali, so wie die Helfer waren mit all ihrem Wissen present und ich hab mich aufgehoben und am richtigen Platz gefühlt. Danke für Eure Unterstützung mich neue zu entdecken.
Ich freue mich auf die weiteren Seminare, di ich im Aruna machen werde. ☺☺☺☺☺


Sabeth

schrieb am: 11.08.2015

Einzigartige und tiefe Erfahrungen

Beim Durchblättern meines Tagebuches "Frauencamp am Ortasee" schwelge ich in sehr schönen, tiefen und bewegenden Erfahrungen und Erinnerungen. Gleichzeitig stoße ich auch auf viele praktische Übungen und Tips für den Alltag. Bevor ich jetzt dort wieder anknüpfe, bringe ich an Regina und das gesamte Team, die das Erleben dieser berührenden Erfahrungen erst ermöglicht haben, ein inniges und tiefes Dankeschön zum Ausdruck. Vielen Dank, dass ihr mich ein Stück meines Weges, mich und meine innere Frau besser kennen und verstehen zu lernen, begleitet habt! Eine Woche, in der ich reich beschenkt wurde!!! DANKE


Rosalinde

schrieb am: 09.08.2015

Feuermondsex am Ortasee 2015 - kurze Rückmeldung

Liebe Regina und liebe Assistentinnen,

bin sehr ergriffen, was den Aufbau und den Verlauf dieses 8-tägigen Seminars betrifft. Wurde von meinen vielen Schwestern des öfteren an meiner Seele berührt; wunder-, wunder-, wunderschön! Zudem besitze ich jetzt einen Führungsschein hinsichtlich guter weiblicher Sexualität. Großes Kompliment Dir, liebe Regina, was Deine "natürliche" (=nahe an der Tür des Lichts) Unterrichtsmethode anbelangt, welche von Dir mit viel Respekt und Authentizität begleitet wurde. Nun weiß ich mehr um die Hexenrituale und -Orgien, welche von "weisen Frauen" unter Salweiden und auf Kraftplätzen stattgefunden haben. Bin von nun an der Meinung, dass dies auch ohne Flugsalben möglich ist, ha, ha, ha!

Ich umarme jede einzelne von Euch, Ihr habt mich ein ganzes Stück begleitet und weitergebracht. Danke Euch dafür und grüsse Euch, Rosalinde


[nach oben]