Die Begründer und Leiter des ARUNA-Instituts

Regina König und Hellwig Schinko sind seit Mitte der 80-er Jahre als Gruppenleiter, Trainer und Therapeuten tätig und zählen damit zu den ältesten und renommiertesten Tantra Anbietern im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als 30 Jahren in einer Partnerschaft lebend und arbeitend, haben sie ihre Arbeit über die Jahre kontinuierlich weiter entwickelt und mittlerweile Tausende von Menschen im Rahmen ihrer Seminare und Trainings begleitet.
„Von Anbeginn an war es unser Anliegen, westliche Psychologie mit östlicher Spiritualiät zu verbinden und die persönlichen Erfahrungen unserer Teilnehmer auf beiden Ebenen zu begleiten — sowohl mit therapeutischer Kompetenz und theoretischem Wissen, als auch durch den Einbezug der direkten spirituellen Erfahrung und durch regelmäßige Meditationspraxis.“

Hellwig Schinko

Bali

Jahrgang 1958, Film- und Psychologiestudium, Heilpraktiker für Psychotherapie. Seit den frühen 80-er Jahren Auseinandersetzung und Arbeit mit verschiedenen Richtungen der Humanistischen und Spirituellen Therapie und mit Meditation. Fort- und Ausbildungen u.a. in körperorientierter Einzel- und Gruppenarbeit, Encounter und Interaktion, Atem- und Energiearbeit, Posturaler Integration, Neurolinguistik, Sexual- u. Beziehungsberatung, Energiearbeit und Tantra (u.a. Osho, Margo Anand, Satya Puja, Deer Tribe).
Zu meinen wichtigsten LehrerInnen zählen: Jack Rosenberg/USA (Integrative Körperpsychotherapie), Steven Foster und Meredith Little/USA (Vision Quest, Tiefenökologie), A.H.Almaas alias Hameed Ali/USA (Diamond Approach) und Daniel Odier/F. (Kaschmirisches Tantra).

 

Regina König

Regina

Dipl.Päd., Jahrgang 1956, Pädagogik- und Psychologiestudium in Graz; seit über 40 Jahren intensive Beschäftigung und Arbeit mit unterschiedlichsten Ansätzen der ganzheitlichen Psychologie, Spirituellen Therapie und Meditation. Umfassende Aus- und Fortbildungen - u.a. in Integrativer Körperpsychotherapie (IBP/Rosenberg/­Rand, USA), Psychodrama, Gestalt- u. Bewegungstherapie, Sexual- u.Beziehungsberatung, Visionquest-Arbeit (Foster/Little), 5-Rhythmen-Arbeit (G.Roth), Diamond Approach (A.H. Almaas), Massage, Energiearbeit und Tantra (u.a. Daniel Odier, Margot Anand, Deer Tribe, Osho, Barry Long).
Neben der tantrischen Bewußtseinsarbeit v.a. auch Entwicklung neuer Konzepte zu den Themen Frau-Sein, weibliche Sexualität und Spiritualität.

 

Wir über uns

Seit bald 30 Jahren sind die Themen Weiblichkeit, Männlichkeit, Beziehung, Partnerschaft, Liebe, Intimität und Sexualität - im Kontext eines spirituellen Weges – auch unsere berufliche Passion. Wir sammelten im Verlauf der Jahre umfassende Erfahrungen mit gegenwärtigen psychologischen Methoden, östlichen meditativen Praktiken und spirituellen Wachstumswegen. Dabei haben uns von Anbeginn an Lehrer und Meister verschiedenster Herkunft begleitet – großartige, weise Menschen, mit denen wir Zeit verbracht, intensiv gearbeitet und meditiert haben. Sie alle haben auf die eine oder andere Weise ihre Spuren in unserer Arbeit hinterlassen. Und auch heute noch verbringen wir mehrere Wochen jährlich mit unseren jeweiligen Lehrern.

Besonders prägend für uns waren und sind ganzheitliche, körpertherapeutische Ansätze; unsere Erfahrungen in zeitgenössischen spirituellen Schulen und der alte östliche Erleuchtungsweg des „Tantra.“ In unserer Arbeit verbindet sich, was nie getrennt war: der Körper mit seinen Impulsen und sinnlichen Möglichkeiten, die psychologische Arbeit mit Selbstbildern und persönlichen Themen und die praktische spirituelle Erfahrung der inneren Räumlichkeit und Stille.

Seit 1987 leiten wir unsere Seminare und Trainings, die mittlerweile Tausende von Menschen aller Alterstufen angezogen haben. 1994/95 begründeten wir das ARUNA-Institut als neuen, erweiterten Rahmen unserer Arbeit. Wir leiten heute – unterstützt durch ein erfahrenes und qualifiziertes Mitarbeiter- und Assistenten-Team – Seminare, Trainings und Ausbildungen in vielen Ländern Europas. Inspiriert durch unser Trainingsprogramm ist über die Jahre ein lebendiges Netzwerk aus Einzel- und Gruppeninitiativen herangewachsen. In einem lockeren Verbund wird es von vielen Menschen mitgetragen und ermöglicht vielfältigen privaten und beruflichen Austausch