ARUNA-Gästeforum

 

Hier ist der Ort, um uns Feedback zu geben, oder sonstige Kommentare und Beiträge
– z.B. über Deine Erfahrungen bei ARUNA-Seminaren zu schreiben...
Wenn Dir diese Seiten gefallen, wenn Du Verbesserungsvorschläge hast, oder einfach wieder einmal „Hallo“ sagen möchtest, freuen wir uns über Deinen Eintrag im Gästeforum.

Hier klicken um dein Feedback abzugeben »


 

Katja

schrieb am: 04.05.2015

Der Kreis der Frauen

So viel ist in diesen wenigen Tagen geschehen... Verborgenes durfte endlich gesehen werden, wurde sanft an die Oberfläche geleitet, liebevoll umarmt und getragen. Ich bin noch immer tief berührt von den Erfahrungen, in die ich eintauchen durfte und von der liebevollen Begleitung durch Regina und ihrem Team. Ebenso dankbar bin ich all den anderen Frauen für ihr Wohlwollen und ihre liebevolle Unterstützung.
Ich umarme euch.


Stefanie

schrieb am: 04.05.2015

Rückmeldung zum Kreis der Frauen

ich fühle mich wunderbar gestärkt und geklärt durch die heilsamen Erfahrungen im Kreis der Frauen. Ich spüre eine neuartige Ruhe und Selbst-Gewissheit, die mich trägt. So viel Weisheit wurde uns durch Regina auf sehr nachvollziehbare und annehmbare Weise vermittelt.. aber das für mich Beste war das Lernen durch meinen Körper und die Begegnung. Heilung meiner inneren Frau und meines inneren Kindes konnte geschehen, weil ich mich zeigen konnte mit bisher Verborgenem und mir selbst nur in Teilen bewusstem.. und dabei liebevoll gesehen wurde von einer anderen Frau.
Dafür danke ich all meinen Schwestern, die mit dabei waren, als Teilnehmerinnen und als Assistentinnen. Danke dass Ihr mich erinnert und ermutigt habt!
Regina, danke für Dein Voranschreiten und Deine so treffsicheren Rückmeldungen - Du siehst und erkennst uns alle. Ich habe mich schon zum nächsten Workshop angemeldet :) Stefanie


Oliver M.

schrieb am: 04.05.2015

Erfahrung Kreis der Männer 1

Meine Teilnahme am Seminar war eine Erfahrung mit einer Tiefe, die ich mir nicht erträumt hätte. Die sehr professionelle und erfahrene Betreuung durch Hellwig Schinko und seinem Team haben mir einen sicheren Rahmen zum Er- und Durchleben intensiver Prozesse erlaubt. Nach einer persönlich schweren Zeit fühle ich mich jetzt nach dem Seminar stärker, männlicher, authentischer und habe einen besseren Bezug zu meinem Körper. Ich habe das freie Tanzen wieder für mich entdeckt und gehe aufrechter durch die Welt. Der Veranstaltungsort und die Verpflegung sind excellent.
Abschließend ist zu sagen, dass mein Bild von Männern während der Seminartage sich stark zum Positiven verändert hat, es ist unglaublich wie wundervoll Männer sein können. Dies alles hat mich sehr glücklich gemacht und tut es noch... Es wird nicht mein letztes Seminar bei ARUNA sein!


Anna-Elisabeth

schrieb am: 03.05.2015

Lächeln

..... und fragte mich jemand nach dem Frauen-Seminar bei Regina, ich hätte als Antwort ein glückseliges Lächeln tief innen im Herzen, ein Stöhnen aus Verzweiflung von tief unten her und Höhenflug zugleich bis hoch über alle Wolken des Vorstellbaren, Worte genügten nicht, nur das überglückliche Lächeln aus all den aufgewirbelten überregten Zellen des Körpers und Äthers.... sie könnten es in die Welt hinaus glänzen und die Sterne zwinkerten verschmitzt und die Mondgöttin nickte weise, die Sonne umarmend, die warme Umarmung von Schwester und Schwester und Schwester und und und .....
Danke für so viel Wunder-Volles!


Gabriele

schrieb am: 03.05.2015

Der Kreis der Frauen - Mai 2015

Diese Weisheit und dieses Wissen gehören in die Schule! Dann wären Selbstkompetenz, Soziale Kompetenz, Selbstwirksamkeit, Stressmanagement, Persönlichkeitsentwicklung... keine leeren, theoretischen Begriffe, sondern gelebtes Leben.

Ich habe die Arbeit in diesem Seminar und auch in "Tantra-Body" zutiefst menschlich und wahrhaftig erlebt - den Körper, den Geist und die Seele nährend.
Es geht um Würde, Präsenz und Verbundenheit.

Regina, dich zu erleben, macht Lust auf FRAU SEIN, das LEBEN und die LIEBE!
DANKE!
Gabriele


Melanie

schrieb am: 03.05.2015

Der Kreis der Frauen - ein Geschenk

Der Kreis der Frauen war für mich ein Geschenk, das genau zum richtigen Zeitpunkt kam. In den Tagen mit Regina und ihrem Team sowie der gesamten Gruppe habe ich Wunderbares erlebt. Viele meiner verwundbarsten Themen wurden angesprochen (und das mit allen Sinnen!), doch in den Phasen von tiefster Trauer bis zu höchstem Glück, von Euphorie, Ekstase, Verletzlichkeit, Staunen, Sehen und Spüren, mit tausend weiteren Emotionen und Schattierungen zwischendrin, habe ich mich nie allein gefühlt, sondern immer getragen von den Frauen in der Gruppe und Reginas toller Anleitung.
Ich durfte mich immer wieder neu kennenlernen, Grenzen ausprobieren, mich berühren lassen und andere berühren, mich austauschen, selbst befreien und aufatmen. Die Begegnungen mit den anderen Frauen waren sehr offen, natürlich, vertrauensvoll und unglaublich liebevoll. Dieses Verbundensein wird mich noch lange begleiten.
Zum ersten Mal fiel mir Kontakt aufzunehmen mit anderen - auch in schwierigen oder ungewohnten Settings - nicht schwer und ich habe gelernt, mein Herz und meinen Bauch sprechen zu lassen.
Ich habe so viel mitgenommen, dass ich ein ganzes Buch füllen könnte. Ich bin immer noch sehr berührt und zutiefst dankbar und demütig.

Der Kreis der Frauen war für mich das erste Seminar bei Aruna, und ganz sicher nicht das letzte, mich dem ich mich beschenken werde. Ich freue mich sehr auf die weiteren Trainings bei Regina und Hellwig. Ich glaube, dass dies der Anfang einer wunderbaren Transformation ist, die mich zu einem glücklicheren, freudvolleren und erfüllteren Menschen machen wird. Auf diese Selbst-Erfahrung bin ich schon sehr gespannt. Die Tage waren intensive Arbeit und doch fühle ich mich danach weit entspannter als nach mehreren Wochen Urlaub. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.


Simone

schrieb am: 02.05.2015

Tief berührend und hilfreich - eine wahre Schule des Lebens

Mein Mann und ich haben zusammen das Seminar "Liebe - das große Tor besucht". Obwohl wir vorher schon wussten, wie großartig bei Aruna gearbeitet wird, waren wir von den Tagen beim Seminar tief berührt und erfüllt. Es ist zwar nicht immer einfach, sich zum Beispiel auch den eigenen, nicht gerne gesehenen Seiten zu widmen. Aber es lohnt sich. Viel mehr noch: wir haben nicht nur uns selbst viel Zeit und Achtsamkeit geschenkt, sondern wir hatten auch durch Balis und Reginas wunderbare Anleitung die Gelegenheit, unsere ganz besondere innere Verbindung zueinander in diesen Tagen zu feiern und sie sehr intensiv zu spüren. Wir beide sind geradezu magisch gestärkt aus diesem Seminar herausgegangen. Und wir merken auch jetzt, wie gut diese "Schule des Lebens" in unserem Alltag wirkt: Wir gehen gelassener, auch liebevoller, humorvoller und nachsichtiger miteinander um. Das wirkt sich nicht nur auf uns, sondern auf unser ganzes Umfeld aus: dadurch, dass wir besser atmen und einfach entspannter sind, sind es zum Beispiel auch unsere Kinder. Und so nehmen wir diese Tage wie einen weichen Mantel mit, der uns noch immer umhüllt und uns in unserer Liebe wärmt. Vielen Dank, liebe Regina und lieber Bali, für dieses wunderschöne Geschenk, das ihr uns gemacht habt!


Karin

schrieb am: 22.04.2015

Oster-Paargruppe

Es war eine sehr intensive Zeit. Ich habe den Eindruck, daß es in diesem Seminar möglich ist, in kurzer Zeit persönlich weiterzukommen. Ich habe sehr viele tiefe Erfahrungen machen können - für mich selbst und mit meinem Partner zusammen.
Die Leitung ist sehr kompetent! Wichtig war auch, daß der geschützte, klare Rahmen das ganze Seminar über gehalten wurde.
Ich empfehle, nach dem Seminar noch Zeit zum Verdauen einzuplanen.


Heinz Gasser Fotograf

schrieb am: 20.04.2015

Liebe - das grosse Tor

Ein herzliches Danke, für mich als 67 jähriger Mann und für uns als Paar war diese Woche eine wunderbare und bereichernde Erfahrung…
Regina und Bali bringen sich selber ein und Ihr grosses Einfühlungsvermögen und ihre Erfahrung mit Gruppen ist jederzeit spürbar…
Liebe, Beziehung, Eros und Spiritualität, diese Lebensthemen wurden
mit viel Herz, Tiefgang und Humor ins Seminar integriert…
Die Begegnungen in der Gruppe waren für mich voller Lebensfreude und
mit viel Kraft und tiefer Verbundenheit zu meiner Partnerin bin ich nach
Hause gefahren...


Erika

schrieb am: 20.04.2015

Liebe- Das grosse Tor

Ich schätze in Regina und Bali die Gabe, einen Menschen dort liebevoll zu empfangen wo er gerade steht.

Jeder geht einen Weg in seinem Tempo und auf seine Art und man hat den Eindruck, ihr kennt den Zeitpunkt jedes Einzelnen: wann er soweit ist, sich innerlich hinzusetzen und euch anzuhören.

Vielen Dank für eure Impulse zum richtigen Zeitpunkt, und für das Atmen.


Rachel

schrieb am: 20.04.2015

Vielfältigste Lernprozesse

Ich kam euphorisch an, bin durch tiefe Schmerzen und tief verbindendes Neuland gegangen und kam geläutert wieder aus dem Seminar hervor. Eine große Erfahrung, mit unterschiedlichsten Prozessen und Erfahrungen auf allen möglichen Ebenen! Ich würde tatsächlich erwägen, es gleich nochmals zu machen, weil immer wieder neue Lernerfahrungen dabei sind und immer mehr durchsickert.


Ulli

schrieb am: 19.04.2015

Mein Herz

Nach dieser Woche mit Euch habe ich endlich verstanden, was es mit den Polaritäten auf sich hat und warum diese bei mir aus dem Lot geraten sind. Eine große und hilfreiche Erkenntnis für mich. Und ich weiß jetzt, dass es einen Weg gibt, mein Herzzentrum zu öffnen. DANKE!


Monika

schrieb am: 13.04.2015

Paargruppe "Liebe, das große Tor"

Ich habe dieses Seminar gewählt, weil ich die Felder meiner Unbewusstheit pflügen wollte. Aus demselben Grund war auch Peter, mein lieber Mann und Weggefährte mit dabei. Und ich wollte, NEBEN all den Verstrickungen, die in unsere Beziehung hineinwirken, einen ganz neuen Boden kennen lernen, aus dem unsere männlichen und weiblichen Kräfte sich neu begegnen und entfalten können. Ich wusste ahnend, dass daraus wiederum neue Kraft und Heilung an meinen und meines Partners Themen und Verknotungen erwachsen könnte.
Ich habe wirklich gänzlich bekommen, was ich mir gewünscht habe…

Wir haben, jeder für sich persönlich unseren eigenen Acker durchpflügt und sind auf erwartete Steine im Untergrund gestoßen. Das war gut so - und notwendig - im helleren Tageslicht des Bewusstseins treten die Schatten schärfer hervor, nicht im Zwielicht…

Regina und Bali haben mit ihrer großen Erfahrung nicht nur die Möglichkeit und Einladung gegeben, auf jene fälligen "Steine" im Acker zu stoßen, sondern zudem eine ganze Auswahl an Tools und Praktiken gegeben, die ich als Frau anwenden kann, um noch mehr in meine weibliche Kraft zu kommen und darin ganz bei mir zu sein…
Für unsere Paarbeziehung: ein riesiges Geschenk…

…Besonders geschätzt habe ich die sehr bedachte Behutsamkeit und authentische, unbedingte Achtung die jedem Einzelnen zukam, der sich mit seiner persönlichen Front/seinem Abgrund zu zeigen traute. Das erzeugt einen Raum von Klarheit, Freiheit und Sicherheit und daher Vertrauen, sodass wir - und m.E. auch die anderen Tn. - obwohl erst Einsteigerseminar - uns weitestgehend möglich und Grenzen achtend einlassen konnten. Ich bin sehr froh und sehr dankbar für das, was Bali und Regina an uns alle weitergeben: es ist m.E. pures Gold auf dem Weg zu unserer ganzen Menschlichkeit. Und zum Paar-Sein…

Tausend Dank … ich werde Euch wärmstens weiter empfehlen.

(… FEEDBACK gekürzt)


Janine

schrieb am: 16.03.2015

Tantra-Body

Das Seminar Tantra-Body war das erste so kurze Seminar, das ich bei Aruna miterleben durfte. Und ich bin so erstaunt und erfreut, dass auch innerhalb von nur zweieinhalb Tagen so viel Tiefgang, Bewegung, Erkenntnis, Ehrlichkeit, Behutsamkeit und Nähe möglich ist. Jede der Übungen war so besonders und heilsam. Einen großen Dank an alle Teilnehmer, die die Gruppe erst zu einer solchen gemacht haben. Und einen ebenso großen Dank an Beatrix und Jens für die behutsame Leitung und an alle Assistenten, die uns wunderbar und liebevoll unterstützten.


Jutta

schrieb am: 25.02.2015

Vertiefungstage geheiligter Eros Jan.2015

Ihr Lieben,

das Seminar und die intensive Zeit fürs gemeinsame Praktizieren und euer wertvolles Coaching kam genau zur rechten Zeit!!!
Ich kann nun wieder im Alltag mein Herz öffnen und wünsche mir sogar öfters eine Herzzeit. Immer wieder staune ich darüber, dass ich erst das Gefühl habe gar nichts zu sagen zu haben - und dann sprudeln so wertvolle Dinge aus mir heraus, die ich sonst nicht gehört hätte. Diese Art der Eigenexploration ist mir so hilfreich - und ich lerne dabei auch wie wichtig und nährend es ist, Siggi mit offenem Herzen zuzuhören und über sein Selbsterkennen zu staunen.

Beim Praktizieren erlebe ich mich immer wieder als etwas Fließendes, Atmendes und sehr Lebendiges. Das Gefühl in meinem Körper hat etwas von sich wiegendem Seegras. Ich erlaube mir mich zu erkunden und atmend tief zu spüren was JETZT gerade da ist. Und ich freue mich auf mein und unser weiteres Entdecken. Ja, ich befinde mich mit Siggi auf einer unendlichen Entdeckungsreise.
Ein herzensgroßes DANKE an euch und dass ihr uns sooo wertvolle Werkzeuge mit auf den Weg gebt. Und die Sexualmagie wirkt!

Seid mit Liebe umarmt!
Jutta


Lia

schrieb am: 22.02.2015

Frau-sein - mit allem was dazu gehört

Das Frauenseminar im November ist schon einige Monate her, schwingt aber in mir immernoch nach und gibt meinem Leben einen wunderschönen neuen Klang. Ich finde leichter mein Gleichgewicht wieder und bin bewusster in meiner Sexualität.
Das Seminar selbst ist eine unglaublich intensive Erfahrung. Ein paar Tage im Wechselbad der eigenen Gefühle, tiefe Trauer und höchste Freude nah beieinander.
Vielen Dank an die wundervollen Frauen des Aruna-Teams und vielen Dank Regina für die unvergesslichen Erfahrungen!
Ihr lieben Frauen, die ihr das lest: gerade die bunt zusammengewürfelte Truppe mit Frauen jeden Alters hat das Seminar sehr bereichert. Ich kann wirklich jeder Frau jeden Alters dieses Seminar ans Herz legen.


Siggi

schrieb am: 10.02.2015

Vertiefungstage geheiligter Eros Jan.2015

Hallo ihr Lieben!

Es war für mich wieder eine ganz besondere Zeit.
Ich traue mich mein Herz aufzumachen! Hineinzuschauen!Den Schmerz, der solange eingeschlossen war zu spüren, doch auch das Neue, die Liebe, das Vertrauen und die Freude, das immer präsenter, wird zu zeigen und zu leben.
Es ist so schön diese Veränderung zu spüren und im "normalen" Leben zu integrieren.
Auch zu erleben, wie Ihr als Paar ganz "normal" seit ist wunderbar.

Euch alles Liebe und auf hoffentlich bald

Siggi


Franz

schrieb am: 01.02.2015

Vertiefungstage "Geheiligter Eros"

Die Annahme dessen, was ist, Eure gelassene Herzlichkeit, hat mich getragen, hat mich die Zeit vergessen lassen. Ich bin das erste Mal in meinem Leben wirklich satt geworden. Danke!....
Ich finde ganz langsam Zugang zu dem, was damit gemeint ist, den Augenblick zu schmecken; das wahrzunehmen, zu verstehen, zu fühlen, was Liebe sein könnte.
Ich erkenne, dass ich es schaffe, mich nicht mehr nur im Schmerz spüren zu müssen, sondern dass es die viel attraktivere Variante - die Gnade der Freude, das gemeinsame Schwingen - auch für mich gibt.


Julia

schrieb am: 31.01.2015

Feuer, Herz und Stille 2014

Etliche Wochen nach diesem Seminar beschäftigt es mich noch immer: Jeden Tag. Ehrlich mit Anderen zu sein, anstatt nett, versuche ich jeden Tag zu praktizieren. Dieses Seminar hat mir soviel abverlangt, für mich persönlich war jeder Tag harte Arbeit. Nichtsdestotrotz oder gerade deshalb habe ich es als sehr bereichernd empfunden und zehre nach wie vor davon – ich kann diese Tage allen Menschen empfehlen, die sich ernsthaft mit sich selbst auseinander setzen möchten und auch an Veränderungsprozessen interessiert sind.


Rachel

schrieb am: 26.01.2015

Feuer, Herz & Stille Winter 2014

Das Seminar hat mich verändert.
Es hat mich inspiriert, zu erforschen, was ich mag - und gerne auf einen BH zu verzichten!
Ich atme seitdem intensiver.
Ich konnte mein Bedürfnis, mich mit Essen vollzustopfen etwas ablegen.
Ich hatte diverse tolle Erkenntnisse, was meine Sexualität angeht und habe auch einiges an interessantem Kopffutter mitgenommen.
Ich hatte auch weniger angenehme, bereichernde Erlebnisse im Miteinander.
Ich bin froh, diese Erfahrung gemacht zu haben und kann sie sehr empfehlen.


Susi

schrieb am: 15.01.2015

Feuer, Herz und Stille

Wow, was für ein Seminar. Gebucht hatte ich es vor allem, als, wie ich dachte, ein schönes Sylvester-Event. Aber dann kam alles ganz anders. DIE Frage, die sich z.Zt. wie ein roter Faden durch mein Leben zieht, stand quasi im Mittelpunkt des Seminars: "Wie kann ich in Beziehung sein, und dabei bei mir bleiben, wie kann ich einen Menschen lieben, ohne mich selbst in dieser Liebe zu verlieren?" Warum klappt das eigentlich immer nicht, mit der Nähe, die ich mir doch so sehr wünsche, warum wird es mir immer dann zuviel, wenn da jemand kommt und mir die Nähe auf dem Silbertablett serviert?

Diesen und anderen Fragen sind wir in 7 intensiven Tagen näher gekommen. Ich hatte fast bei jeder Übung einen anderen Partner und es war immer, wirklich immer, DER richtige, Mr. Right sozusagen. Sie alle haben mir wunderbar gespiegelt, was ich alles schon aus meinem Leben kenne und ich durfte quasi spielerisch (und doch sehr ernsthaft) all das wahrnehmen, fühlen, im Feuer stehen bleiben und dann mal andere Wege des Umgangs damit üben. Mein Partner macht die Übung nicht so wirklich mit? Kein Problem: ich kann ihm seinen Unwillen lassen und die Übung trotzdem mitmachen. Mein Partner war eigentlich nur meine zweite Wahl? Nicht wirklich wahr, er war der, den ich in diesem Moment wollte und das war schon immer so. Ich bekomme einen Partner, mit dem ich mir diese Übung nicht wirklich vorstellen kann? Anders als im Leben, sage ich nicht zähneknirschend: Jjjeinnn-Ja, sondern offenen Herzens, respekt- und würdevoll: danke und nein.

Wunderbar gesättigt und genährt - auch durch die intensive Zeit nur unter den Frauen - bin ich heimgekommen... Und erstmal in ein Loch gefallen. Aber ich hatte ja nun gelernt, im Feuer steh'n zu bleiben, auf mein Herz zu hören, und wenn das gerade weinen will, dann darf es das.

Jetzt zwei Wochen später spüre ich, wozu auch das gut war: Rückzug, Integration der vielfältigen Erleb- und Erkenntnisse. Und auf einmal fühle ich mich wie Phoenix aus der Asche, wunderbar gestärkt und sooo viel klarer auf meinem Weg.
Bali sagte einmal morgens zur ungeliebten dynamischen Meditation: "Es geht um Ganzherzigkeit". Und mir scheint es, das ist das, was einkehrt in mein Leben: Ganzherzigkeit mit dem was gerade ist. Ganzherzige Entscheidungen treffen, wenn sie reif sind. Ganzherzig lieben, mich selbst und andere.

Danke für dieses wunderbare Seminar.


Anita Luger

schrieb am: 08.01.2015

Seminar Feuer Herz Stille 25.12.-1.1.15

Obiges Seminar war für mich sehr heilsam. Ich habe viel über die weibl.und männl. Sexualität und auch was das mit mir zu tun hat verstehen dürfen.
Ich habe mich sehr wohlgefühlt in einem geschützten Raum. Die Themen wurden mit viel Humor übermittelt und auch die Praxis hat mir viel Freude gemacht.
Es ist bei mir sehr viel in Bewegung gekommen und es wird weiter wirken. Danke für diese wundervollen Erfahrungen an Regina, Bali, das Team und letztendlich auch die Gruppe.
L.G. Anita


Verena Aichner

schrieb am: 05.01.2015

Wagnis

Beim Seminar Feuer Herz und Stille durfte ich durch viel know how, Fingerspitzengefühl und Humor von Regina und Bali mir selbst ein großes Stück näher kommen. Mir wurden meine Themen vor Augen geführt und ich habe auch das Werkzeug mitbekommen, weiter an mir zu arbeiten. Aber Mut hat es gebraucht und zwar viel!
Regina und Bali sind ein bezauberndes, eingespieltes und sehr kompetentes Team! Ich bewundere und ehre ihre Arbeit sehr!


Hronek Daniel

schrieb am: 03.01.2015

Feuer, Herz und Stille – SEX ≠ Tantra = ATMEN = SEX

KURZFASSUNG:
Das Wort Intensivseminar ist Programm!
In einigen Settings wird auf die theoretische Herangehensweise des ursprünglichen Tantrismus eingegangen. Für ca. einen Tag wird die Gruppe in die beiden Geschlechter getrennt. Das Seminar gipfelt in einer tantrischen Zeremonie.
Das Essen ist stets sehr gut und immer vegetarisch, für Veganer und Menschen mit Glutenunverträglichkeit gibt es nach vorheriger Anmeldung immer extra Essen.
Die Zimmer sind schlicht und sauber. Der Seminarort, Gut Helmeringen, ist ein wunderbarer Vierkanthof mit tollen Möglichkeiten und viel Platz zum Spazieren.

PERSÖNLICHE EINDRÜCKE:
Schon von der ersten Übung an habe ich mich im sog. Container wohlgefühlt. Die Gruppenmitglieder waren mir Anfangs fremd und manchmal gar bedrohlich - aber schon nach einem Tag nahm ich war, das ALLE irgendwie schöner wurden!
Die ersten Tage fragte ich mich oft, wie ich diese total intensive Woche überstehen sollte. Vor allem nach der ersten tiefen Erkenntnis waren die Luft raus und ich innerlich abgereist.
Im nächsten Setting wurde mir dann erstmals mein Agententum vor Augen geführt, dieser neue Impuls hat mir das Gefühl gegeben, dass dieses Seminar NUR für mich alleine gemacht wurde - es war genau das was ich brauchte, um neugierig weiter zu erleben.
In der ca. eintägigen Männergruppe konnte ich erleben, wie empfindsam und gleichzeitig stark Männer sind und kann seitdem wohlwollender mit meinen vermeintlichen Schwächen umgehen. Die Zusammenführung mit den Frauen war eine sehr spannende Angelegenheit - ich freute mich einerseits sehr auf meine Frau, andererseits wollte ich gerne noch in dem rein männlichen Umfeld bleiben.
Die darauffolgenden Tage waren für mich geprägt von einer ansteigenden erotischen Spannung und einer für mich bahnbrechenden Erkenntnis bzgl. meines Atems.
Das schon vorher sehr innige Verhältnis zu meiner Frau hat in verschiedenen Bereichen neue Impulse erfahren - Herzzeit, Hautzeit, gegenseitige Agentenbeobachtung - und zu einem tantrischen Erlebnis und dem Gefühl von Neuanfang in der Sexualität geführt - Atem, Augenkontakt, Stimme. Am Ende des Seminars war ich total motiviert, weitere Erfahrungen zu machen, jedoch auch sehr froh, nun Zeit zu haben, das Gelernte und Erfahrene sich setzen zu lassen und im Alltag in die Anwendung zu bringen.

Besonderer Dank an Regina und Bali, die uns durch das Seminar geführt haben. Auch dem Unterstützungsteam vielen Dank für die intensive Hintergrundarbeit. Dank auch an Susi, meine Herzpartnerin, und vor allem an meine Frau, die mich ließ, wie ich war.


Michael

schrieb am: 01.01.2015

Rückblick auf das Basistraining

Der 6. Teil des Basistrainings im vergangenen Sommer war noch einmal eine Herausforderung für mich. Die wichtigste Lektion war: Wenn ich im Kontakt zu anderen Menschen an meine Grenzen komme, liegt der Schlüssel darin, sowohl zu meinem Gegenüber als auch zu mir selbst (!) freundlich zu bleiben. Das klingt so einfach und kann so schwierig sein! In dieser Abschlussrunde am Ortasee gab’s aber nicht nur „die Herausforderung“, es gab auch Freude, Vergnügen und Spaß – und viele gute Abschiede, einige davon wohl nicht für immer.

Das Wertvollste was ich auf dem Basistraining gelernt habe, war mein eigenes Mannsein anzunehmen. Auch wenn dies ein lebenslanger Prozess sein mag, bin ich doch durch die zwei Jahre einen großen Schritt weitergekommen. Dank an Regina und Bali, an alle Assistenten und Trainingsgefährten – ich freue mich aufs Aufbautraining!


[nach oben]