ARUNA-Gästeforum

 

Hier ist der Ort, um uns Feedback zu geben, oder sonstige Kommentare und Beiträge
– z.B. über Deine Erfahrungen bei ARUNA-Seminaren zu schreiben...
Wenn Dir diese Seiten gefallen, wenn Du Verbesserungsvorschläge hast, oder einfach wieder einmal „Hallo“ sagen möchtest, freuen wir uns über Deinen Eintrag im Gästeforum.

Hier klicken um dein Feedback abzugeben »


 

Tatjana

schrieb am: 31.10.2016

Kreis der Frauen 20.-23.10.16

Ich habe bei diesem Kreis der Frauen meine erste Assistenz erlebt und sehr genossen. Ein wunderbarer Weg um meine Qualitäten wirklich zu erfahren und zu erfühlen. Außerdem war es sehr beeindruckend für mich, deine Arbeit aus der Perspektive der Assistentin zu beobachten und zu begleiten, liebe Regina. Fantastisch, wie du dich für Frauen engagierst! Es war wunderbar euch bei eurer Erfahrung begleiten zu dürfen, liebe Frauen der Gruppe. Danke!
Und noch eine innige Umarmung für meine Mitassistentinnen Rita, Mia, Anja und Petra. Es war so entspannt und schön mit euch.


Claudia Schmid

schrieb am: 10.10.2016

Herzmond - Schritte in mein innerstes Wesen

Dass eine Woche so nachhaltig sein kann und im Alltag ständig weiterwirkt, ist beeindruckend und wird mir erst Monate später so richtig bewusst. Ich habe zum ersten Mal seit vielen Jahren, wenn nicht überhaupt das erste Mal in meinem "erwachsenen" Leben das Gefühl, wieder mit meinem innersten Wesen in Verbindung zu sein. Das Vertrauen, welches daraus erwächst in mich selber, in meine Umgebung und in das Leben, das mich so reich beschenkt, wenn ich mich öffne und zulasse, trägt mich. Eine Woche die sich jede Frau zum Geschenk machen soll - ncht zuletzt wegen der vielen wundervollen Begegnungen von Seele zu Seele an einem magischen Ort. In grosser Dankbarkeit, Claudia


Michael Hutschenreiter

schrieb am: 09.10.2016

Eine intensive Erfahrung

Das Jugendseminar schafft es immer wieder mich in Kontakt mit meinen Emotionen zu bringen, welche sonst so oft von den Wogen des Alltags überspült wird. Es hilft mir meinen Kurs im Leben zu korrigieren und herauszufinden was mir wirklich gut tut. Zusätzlich habe ich viele Tips und Themen zu Beziehungen mitgenommen, welche mich in meinem Leben weitergebracht haben. Ich kann nun besser unterscheiden, wann ich mich selbst um mich kümmern muss und wie viel ich von meiner Partnerin erwarten darf. Gleichzeitig habe ich mehr Ruhe in mir, welche auch im Alltag eine große Kraftquelle ist.


Gisela

schrieb am: 16.09.2016

Eltern sein

Das Seminar war eine Bereicherung in vielerlei Hinsicht. Susanne gestaltete mit ihrem Temperament (kraftvoll und stark), ihren Erfahrungen (allein schon die Erzählungen aus ihrem Familienleben waren sehr lehrreich) und ihrem fachlichen Wissen (ihre Ausbildung bei Jesper Juul, die mich schon aus seinen Büchern sehr anspricht) ein sehr lehrreiches Wochenende. Neben der geplanten Struktur ging Susanne auch immer auf die an sie herangetragenen Themen ein und spannte einen Bogen über alle Altersstufen (der Kinder) hinweg. Für mich war das Wochenende ein Gefühlsrausch zwischen Tränen und unbandiger Lebensfreude (unterstützt durch die grandiose Musikauswahl).
Nicht zu vergessen die schönen Stunden dazwischen zusammen mit den Teilnehmern in inspirierenden Gesprächen.
Ich werde an einem der nächsten Eltern sein-Seminare wieder dabei sein!


Rosemarie

schrieb am: 07.09.2016

Aruna Family Fest 2016

Mit Weggefährten/innen/ Freunden und neuen Menschen einfach sein, Chillen auf der Bank, Tanzen mit toller Musik auf dem Rasen in der Nacht, Verbundensein mit der Erde in der Schwitzhüte, den Wald im Morgengrauen erkunden. Künstler bewundern und wunderbaren Klängen lauschen. Darbietungen verschiedenster Art zuschauen und sich daran von Herzen zu FREUEN.
Schön war‘s!- Das Zusammensein mit Jung und Alt und meinem Partner war sehr bereichernd und das schöne Wetter ein extra Geschenk.
Danke Regina und Bali


Jamila

schrieb am: 05.09.2016

Jugendkurs 4: Sexualität, Liebe und Beziehung

Ganz frei sein und ganz fest sein,
Den Raum spüren und Raum sein,
in einem wilden Tanz mit sich,
bei sich sein mit allen zusammen
und es dann in die Welt tragen.
...
"Möge Heilung geschehen…
Für die Liebe,
für die Erde
und ihre Kinder
dass Frieden werde."


Alfons, dem das Sehen schwerfällt

schrieb am: 04.09.2016

Erster Teil T20

Hallo zusammen ☺☺☺
Nach Feuer, Herz und Stille habe ich nun das Basistraining T20 begonnen und schon bin ich mittendrin in meinen Themen (der Verlassene).
Es ging steil bergauf und tief hinab in meiner Gefühlswelt, aber immer war ich gut aufgehoben von der Gruppe und den Trainern.
ATMEN; ATMEN und nochmals ATMEN.
Die Männergrppe war genau das Richtige für mich, um in die Manneskraft zu kommen und diese gigantische Stärke von Männern zu fühlen. Übernachtung am Berg mit den Männern macht Lust auf mehr.
Mich den Anderen zumuten und nicht in mein Schneckenhaus verkriechen, im T20 hab ich mich getraut, mich so zu zeigen wie ich bin und das rote Kleid hat ganz viel dazu beigetragen.
Danke an Regina und Bali, an die vielen Helfer, diese wunderbaren Frauen und an die kraftvollen Männer.
Ich freu mich auf die zwei Jahre mit Euch und bin gespannt was aus mir nach dieser Zeit für ein Mann geworden ist.

Danke auch an meine Partnerin Jutta, die mich zu diesem Seminar gebracht hat. Es macht unsere Beziehung wieder interessanter und wir begegnen uns wieder neu.

Bis bald liebe T20iger und eine wunderbare Zeit.
Nicht vergessen!!!!! ATMEN; ATMEN und nochmals ATMEN
Alles Liebe Alfons


Ralf

schrieb am: 04.09.2016

Es geht los - Basistraining T20

Ich war sehr gespannt auf den Beginn des Basistrainings, aufgeregt, freudig und fürchtig. Und es war wunderbar, eine der intensivsten Zeiten meines Lebens! Was hab ich da alles erlebt, wie mich gespürt und Dich! Und ich bin immer noch aufgeregt und gespannt…
Nun bin ich seit 3 Wochen wieder zuhause - wieder im Alltag angekommen? Ja und nein.
Diese Tage des 1. Moduls haben mich verändert, ich bin mehr bei mir angekommen, auch in einem Gefühl liebevoller Akzeptanz, das noch sooooo viel wachsen kann. Ich habe mir auch im Außen einen Raum eingerichtet, zum Meditieren, Reflektieren, Tanzen, Freuen, Atmen. Ich träume intensiver, oft bin ich dabei umgeben von herzlichen Menschen… …respirare… :-) Das Atmen, die Mikropraxis, die Herzzeit, die Erinnerung und die Vorfreude… alles nährt.
Da ist eine große Freude in mir, dass ich mich getraut habe, diese Reise zu beginnen, ein eindeutiges Gefühl, dass es eine gute und richtige Entscheidung war. Es ist einfach so klasse, so schön, erhebend, mit so vielen unterschiedlichen Menschen durch einen Entwicklungsprozess zu gehen (der manchmal gar nicht einfach ist) und alle haben Lust und Mut, an sich zu arbeiten, sich zu zeigen und die Anderen zu sehen, leidenschaftlich, mit Herz! Ihr glaubt an Euch und an etwas, das einfach größer ist, habt eine Vision, begreift das auch als spirituellen Weg. Das ist ein großes Geschenk.
Von Herzen Danke an Regina & Hellwig und das Team! Ich hab großen Respekt vor Eurer professionellen Arbeit!
Ralf


Christina

schrieb am: 04.09.2016

Aruna-Familyfest

Es war wieder einmal einfach WUNDERBAR!
Soooo viele liebe Menschen und auch meine Familie auf einem "Haufen" zu treffen ist immer wieder toll. Alte Bekannte wieder zu sehen, upzudaten und neue kennen zu lernen war eine wahre Freude.


GinaB, 24 Jahre

schrieb am: 04.09.2016

ARUNA Family Fest 2016

Es war ein wundervolles Wochenende mit tollen, vielfältigen Angeboten und schönen Begegnungen! Zum dritten Mal habe ich mitgefeiert und die Zeit mit meiner ganzen Familie sehr genossen.
Vielen Dank!


GinaB

schrieb am: 04.09.2016

Jugendgruppe Teil 4

Ich durfte dieses Wochenende bei der Jugendgruppe Teil 4 viele wundervolle Menschen wiedersehen, mit denen ich schon so viel erlebt habe. Ich bin unglaublich dankbar, dass die Jugendgruppen-Arbeit durch ganze drei Teile erweitert wurde und ich so die Möglichkeit hatte/habe in einem super Rahmen viel zu lernen, erfahren, zu forschen, tanzen, spüren, zu weinen und zu lachen! Es ist immer wieder lehrreich und auf so vielen Ebenen bereichernd!
Ich danke allen, die dabei waren..


Jitka

schrieb am: 03.09.2016

Basistraining T 19

Vor zwei Jahren habe ich das Basistraining T 19 begonnen. Nach der Frauengruppe, Paargruppe und der Weisen Mondin ging es für mich gleich ans Eingemachte...
Ich befand mich in meiner 23-jährigen Ehe in einer Krise und war entsprechend drauf - ziemlich verkrampft würde ich den Zustand beschreiben.
Weder vom Vater, noch in der besagten Ehe von meinem Mann wurde ich gespiegelt. Von den Männern im ersten Seminar dann schon. Das erste, was kam, war eine große Angst vor Ablehnung.
Wenn ich an das erste und das letzte Seminar im Centro d`Ompio denke, habe ich das Gefühl, dass es sich um zwei Frauen handelt. Die eine heißt "Vorher" und die andere "Nachher".
Ich bin in den zwei Jahren freundlicher geworden. Zu mir und zu anderen Menschen. Das Mitgefühl trat an Stelle von Mitleid oder Selbstmitleid. Offenheit und Ehrlichkeit sind mir noch wichtiger geworden, wenn etwas nicht stimmt, spreche ich es an. Früher wäre ich ausgewichen.
Ich fühle mich in meiner Weiblichkeit inzwischen ziemlich sicher. Bestätigungen von Außen haben an Bedeutung verloren. Ich bin schön, als Frau und als Mensch, die auch viel Schönheit wahrnimmt und täglich noch mehr von ihr entdeckt.
Ich habe mich früher als herzlich empfunden, wurde auch so bezeichnet, warmherzig und so... Ich habe erfahren, dass ich teilweise emotional war und dass ich Herzqualitäten weiter entwickeln kann.
Immer mehr wurde mir bewusst. Erst mit dem Bewusstsein kam es mir vor, wie wenn meine Augen geöffnet wurden, ich konnte Dinge und Zusammenhänge verstehen, die früher für mich nicht zugänglich waren.Ich habe immer mehr verstanden, was in meiner Ehe schief lief. Wie sehr ich die Lebendigkeit dieser Beziehung mit Kontrolle und Abhängigkeit behindert habe. Und wie krankmachend anschließend die Opferrolle war.
Das "Problem" waren ja die Männer und meine Angst vor Ablehnung. Es hat bis zum Schluss gebraucht. Vor zwei Wochen im Centro habe ich ein anderes Feedback bekommen, als vor zwei Jahren. Vor allem von den Männern. Ich habe eine Sicherheit in mir gewonnen, dass ich o.k. bin.Das ging mit Lebensfreude und Lebendigkeit einher. Ich kam an meine rote Energie, die lange vor allem geschlummert ist. Ich durfte erfahren, wie viel Feuer ich habe und dass es möglich ist - im Herzen zu sein und sexuelles Feuer zu spüren.
Ich fühle große Dankbarkeit gegenüber meinen wunderbaren Lehrern - Regina und Bali. Sie sind für mich in ihrer langen Beziehung sehr authentisch und in ihrem Tun wahrhaftig. Mit ihrer Liebe erreichen sie viele von uns.
Ich danke Ansula für ihre einfühlsame und kompetente Begleitung.
Namaste
Jitka


Marisa

schrieb am: 30.08.2016

Elternseminar bei Susanne

Wir bedanken uns nochmals bei Susanne und den vielen Helferinnen und Helfern, die uns dieses sehr fruchtbare und lehrreiche Seminar ermöglicht haben. Viele gute Begegnungen mit Gleichgesinnten... Das was uns im Alltag leider fehlt, wir arbeiten daran... Susanne hat mit ihrer erfrischenden, authentischen und warmherzigen Art uns sehr begeistert und wir hoffen, vieles im Alltag mit unseren Kindern umsetzen zu können! Dank der Kinderbetreuung konnten wir an das Semimar kommen, danke an Aruna für die Idee, bitte mehr davon!


Katja

schrieb am: 30.08.2016

Herzmond 2016

Gehalten, getragen, liebevoll aufgefangen, auf der Entdeckungsreise zu mir selbst.
Ich kann nicht genau sagen, was sich getan hat, aber ich weiß, dass sich etwas getan hat und lass es geschehen, ohne es genau einordnen zu können. Diesmal durfte mein Verstand ruhen und mein Herz spüren.
Ich vermochte nie vorauszusagen, was sich bei den verschiedenen Übungen zeigen würde und war immer wieder überrascht, was da zum Vorschein kam.
Es sind nun schon fast zwei Monate seit dem Seminar vergangen und ich bin von daher wieder tief in den Alltag eingetaucht.Dennoch breitet sich beim Schreiben dieser Zeilen ein Gefühl tiefer Berührtheit und Dankbarkeit in mir aus. Die Seele erinnert sich...
Meine tiefe Herzensdankbarkeit strömt zu dir liebe Regina, deinem wundervollen Team und all den wundervollen Frauen, die mich gesehen, begleitet und unterstützt haben.

Katja


Natalina Panzica

schrieb am: 29.08.2016

Herzenswärme

Wir 3 , mein Lebensgefährte, unser 14 monatiger Sohn u ich sind sehr müde, aber zufrieden vom Seminar zurückgekehrt. Ich war besonders müde, aber vollgetankt mit Optimismus u Begeisterung für all das , was es an mir und unserer kleinen Familie noch zu entdecken u entwickeln gibt. Mir hat es sehr sehr gut getan, so viel Herzenswarme und offene Menschen getroffen zu haben.Susanne hat den Kurs erfrischend authentisch geführt. Wir haben es geschafft, schon einige Aspekte des Kurses in unseren Alltag umzusetzen u auch empfohlende Literatur ist bereits in unser Haus eingekehrt...danke!


Sophia

schrieb am: 29.08.2016

Randvoll mit Liebe

Auf dem Weg zum Seminar wusste, spürte ich schon, dass ich das Richtige tue. Ich fühlte mich, als hätte ich unbewusst darauf gewartet dieses Seminar zu machen und konnte so auch sehr viel aus der Zeit mitnehmen. Schon lange hatte ich keine so interessante und schöne Zeit mehr mit Gleichgesinnten verbracht.. Mein Körper und meine Seele schwebten auf einer Wolke der Euphorie und ich erlebte mich so richtig mit Haut und Haar - ein wunderbares Gefühl! Die ganze Erfahrung erfüllt mich jetzt noch mit Liebe, Ruhe, Vertrauen und einer gewissen Weisheit. Ich bin sehr froh, diesen Weg eingeschlagen zu haben und werde auch beim nächsten Seminar wieder dabei sein.


Jonas Hellenkemper

schrieb am: 25.08.2016

Das Leben, die Liebe und Ich Teil 1

Ich bin Jonas.
Ich bin ein 17-jähriger, hormongesteuerter Teenager.
Und ich habe Angst vor allem, was mir fremd ist.
Doch als ich zum letzten Weihnachtsfest dieses Seminar geschenkt bekam, war mir das Wort "Tantra" und alles was damit verbunden, ist zum Glück so fremd, dass ich mich darauf eingelassen habe.
Ich bin also hingefahren.
Aber ich bin nicht mehr zurückgekommen.
Ich bin jetzt ein anderer. Was genau diese drei Tage in mir bewegt oder verändert haben, kann ich nicht sagen. Ich weiß es nämlich auch nicht. Und das herauszufinden wird seine Zeit brauchen. Bis dahin freue ich mich zu sehen und zu spüren, wie ich jeden Tag eine neue Seite an mir entdecken kann. Ich glaube, dass ich vieles, was mir geschadet und andere Teile von mir unterdrückt hat, auf Gut Helmeringen zurückgelassen habe.
Ich möchte mich bei all den Menschen bedanken, die dieses Seminar möglich machen und die uns in dieser Zeit begleitet, angeleitet und aufgefangen haben.
Ich möchte mich bei meiner Gruppe bedanken, die voller Menschen ist, die ich echt klasse finde und auch noch näher kennenlernen möchte. :D (ich hoffe ich sehe euch im nächsten Jahr :)
Ich bin jetzt Jonas.
Ich bin jetzt ein 18-jähriger, hormongesteuerter Teenager.
Und ich hatte mal Angst vor allem, was mir fremd ist.


Achim

schrieb am: 21.08.2016

Basistraining 2016

Danke für eine unglaubliche Zeit im Centro in Italien mit T20. Wunderbares Feld, was da zusammengekommen ist und ich bin sehr dankbar, dass das Leben es mir ermöglicht hat, dabei zu sein. Wirklich Dankbarkeit zu spüren und auszudrücken ist für eine Als-OB-Struktur eine große Herausforderung ;-) Aber genauso spüre ich es, daher ist es überraschenderweise, ganz einfach ;-)
Ich hatte mein ganzes Leben lang noch nicht so viele berührende Momente in so kurzer Zeit - durch die Settings, durch Regina und Bali, durch die vielen Kontakte mit den wunderbaren Teilnehmern. Es lohnt sich wirklich, Ängsten und Widerständen nicht die Herrschaft zu überlassen...am liebsten wäre ich noch viel länger geblieben...


Tanja und Armin

schrieb am: 17.08.2016

Gleichwertigkeit

Liebe Susanne, Dir und Deinen Helfern vielen Dank für das wundervolle Wochenende. Wir hatten eine sehr schöne Zeit und auch unser Sohn fand die Kinderbetreuung mit Michaela und den anderen ganz toll.
Wir haben hier doch noch einmal andere Sichtweisen auf das Thema Eltern sein erhalten. Vor allem das Thema Gleichwertigkeit hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Gleichwertigkeit der Bedürfnisse aller: Vater, Mutter Kind.
Schön war es auch, mit anderen Eltern zusammen zu kommen, die sich über dieses Thema Gedanken machen.
VIELEN DANK!


Nil Eifler

schrieb am: 05.08.2016

Das Leben, die Liebe und Ich Teil 1

Hallo Leute,
Dieses Seminar war wirklich eine unglaublich schöne und bereichernde Erfahrung für mein geistiges Ich und meinen Körper. Wir sind uns noch um einiges näher gekommen und lassen eine Art der Verschmelzung zu, die ich nicht für möglich gehalten hätte.

Die Art wie die 2 jetzt miteinander spielen ist einfach großartig und es wurde so schnell klar, dass wir wirklich zusammen gehören und dass es NICHTS gibt, was an meinem Körper "falsch" oder "zu wenig/viel" ist.

Unter anderem ist es auch eine super Möglichkeit einmal sehr viel über das andere Geschlecht zu erfahren und auch hier gingen mir unglaublich viele "Knöpfe" auf, die Anfangs so schwer zu erreichen und zu verstehen erscheinen.

Im Grunde genommen, haben wir doch beide Geschlechter in uns und wenn man nur einmal die Möglichkeit dazu hat, der anderen Seite Raum und etwas "Auslauf" geben zu können, erkennt man unglaublich schöne Seiten an sich.
Dies ist in diesem Seminar möglich und sicher für Jedermann eine Bereicherung.
Einfach mal zulassen ist was wunderbares und schönes.
Ich mag das.
Liebe Grüße,
Nil


Jasmin Braun

schrieb am: 02.08.2016

Das Leben, die Liebe und ich

Einfach nur...Danke!


Manuela Hueller

schrieb am: 28.07.2016

Herzmond 2016

Liebe Regina,
Liebes Herzmondteam,

es sind nun fast vier Wochen vergangen, seit unserer gemeinsamen Zeit im Centro di Ompio. Es war mein zweites Frauencamp, und ich bin wieder tief berührt von eurer einfühlsamen, achtsamen und liebevollen Begleitung auf meinem Weg. Wie es sich anfühlt, sein Herz zu öffnen und was sich dann verändern kann, ist für mich eine sehr tiefgehende Erfahrung gewesen. Und ich kann diese Herzqualitäten nun immer mal wieder bewusst spüren und fühlen. In dieser Zeit kam ein Gedicht zu mir, dass ich Euch gern als Dank schenken möchte:

Im Herzen weit

Im Herzen weit, wie weit? Unendlich weit!
Eine Reise auf Lebenszeit.
Erst dumpf und schwer und voller Schmerz,
wie weit? Unendlich weit!
Ein Ahnen sich am Grunde zeigt,
in Stille findet mich Unendlichkeit.

Danke, liebe Regine, liebes Herzmondteam und liebe Herzmondschwestern!

Eure Manuela


Sajeeva

schrieb am: 28.07.2016

Herzmond öffnet innere Räume

Ein paar Wochen sind vergangen seit dem Herzmond.
Ein tiefer Atemzug, eine Hand auf mein Herz und ich
fühle wieder eine tiefe Verbundenheit mit mir, meinem Herzenszuhause und den lieben Herzensfreundinnen, die ich kennenlernen durfte. Ich habe einen frischen und zugleich vertrauten Zugang zu meiner Liebe gefunden und unendliche Möglichkeiten entdeckt, die sich in jedem Moment vor mir auftun - wenn ich dafür offen bin. Ich bin dankbar für Liebe, Vertrauen, Leichtigkeit und ein Gefühl von Frieden und Verbunden-Sein. Ein kleines Stück vom Himmel...


Katharina

schrieb am: 24.07.2016

Herzmond 2016

Liebe Regina, ich möchte mich bei dir und deinen tollen Assistentinnen nochmals bedanken. Es war für mich eine Woche, in der ich eine Ahnung bekommen habe, was alles in mir steckt und schlummert und gezeigt werden möchte. Ich bin dir für diesen Rahmen, der mir erlaubt hat mir näher zu kommen, sehr dankbar. Reich genährt und mit grosser Lust auf mehr Katharina stürze ich mich mutig in den Alltag und denke dabei sehr oft an alle Frauen, die mich in dieser Woche begleitet haben. Es erfüllt mich mit Stolz und Achtung eine von diesen vielen Frauen zu sein. Alles Liebe, Katharina


Regina Maria Rigel

schrieb am: 22.07.2016

Regina Maria

Herzmond 2016
Liebe, Stille, Heiterkeit...
Mit jedem Seminartag wuchs mein "JA" für mich und mein Herz mit all der Liebe und Weisheit darin. Im Kreis vieler wundervoller Frauen, an einem kraftvollen, schönen Ort durfte ich mich mit allem zeigen, was da ist. Ich fühlte mich im Kreis geborgen und gehalten mit dem, was aus den tiefsten Tiefen meines Herzens aufstieg, um zu heilen. Aus meinem Herzen floss uralte Wahrheit und brachte mich wundersam zum Staunen. Liebe Regina, ich danke Dir und dem Team für die wertschätzende und klare Führung und den sicheren Raum für Heilung. Ich danke allen Frauen für die liebevolle und humorvolle gemeinsame Zeit und ich danke mir und meinem Herzen.


[nach oben]